Stand: 14.12.2017 20:00 Uhr

"Keine Musik vom Fließband!"

von Stefan Gerdes
Sechs spannende Jahrzehnte: Jan Gabarek (von links), Keith Jarrett, Michael Wollny, Eva Klesse und noch viele andere Stars sowie Newcomer lassen die Gästeliste der NDR Jazz Konzerte glänzen.

Ziemlich genau 60 Jahre ist es her, dass NDR Redakteur Hans Gertberg mit den ersten NDR Jazz Workshops eine neue Tradition schuf. Eine Tradition, die mittlerweile auf rund 600 Jazzkonzerte blicken kann und zu der Reihe NDR Jazz Konzerte führte. Ein guter Grund zu feiern: mit einer neuen vielversprechenden Saison NDR Jazz Konzerte 2018, Sondersendungen und einem Sonderkonzert mit der NDR Bigband & Omar Sosa.

"Kleiner Völkerbund in Sachen Jazz"

"Keine Musik vom Fließband!" Das hatte der erste Jazzredakteur des NDR, Hans Gertberg, seinem Publikum versprochen. Der studierte Theaterwissenschaftler hielt Wort und schrieb ab Februar 1958 Geschichte: Er inszenierte mit den NDR Jazzworkshops exklusive Treffen von Künstlern aus diversen Ländern - mit ein paar Tagen Probe und einem anschließenden Radiokonzert.

Einen "kleinen Völkerbund in Sachen Jazz" wünschte sich Gertberg und ließ das erstaunte Publikum Mitte der 1960er-Jahre im ersten Ost-West-Workshop einen Blick hinter den "Eisernen Vorhang" werfen. Da war der Jazz im NDR der Politik um viele Jahre voraus. 1970 starb Hans Gertberg.

600 Konzerte mit legendären Gästen

Ausblick: Sonderkonzert

Do, 18.10.2018 | 19 Uhr
Elbphilharmonie, Großer Saal

"60 Jahre NDR Jazz Konzerte"

Omar Sosa & Company
NDR Bigband
James Farm
Joshua Redman Saxofon
Aaron Parks Piano
Matt Penman Bass
Eric Harland Drums

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Auf den eloquenten Jazzpädagogen alter Schule, der sein Publikum auch schon mal liebevoll vor allzu modernen Klängen warnte ("Bitte beachten Sie: Free Form Jazz. Das wird kein Ohrenschmaus!"), folgte für die nächsten drei Jahrzehnte der Pianist und begnadete Wort-Skulpteur Michael Naura (1934-2017). Er ging alles mit Leidenschaft an: die Arbeit wie das Leben. Naura schrieb gerne markig ("Die Jazzredaktion ist ein knorriger Olivenbaum, an dem sich allerliebste Wildschweine scheuern") und grub unermüdlich nach Gold.

Seine Nuggets sind legendär: Pat Metheny, Keith Jarrett oder Jan Garbarek. Deren Auftritte schmücken die Liste unserer rund 600 NDR Jazzkonzerte.

NDR Jazz Konzerte: 14 Doppelkonzerte

Im Archiv müssen sie immer enger zusammenrücken, denn unsere Reihe startete im Jahr 2000 mit zwei Bands pro Konzertabend neu; 2005 konnten wir sogar auf 14 Abende pro Jahr verdoppeln. Seitdem haben wir die Wege von Michael Wollny, Julia Hülsmann und Lars Danielsson begleitet, die mit einem ECHO Jazz prämierten Projekte der NDR Bigband mit Stefano Bollani und Omar Sosa erlebt und neue Namen wie Emile Parisien, Eva Klesse oder Omer Klein kennengelernt.

So darf es gerne weitergehen: beherzt gegen den musikalischen Einheitsbrei anschwimmen und im Idealfall ein paar Züge voraus sein. "Keine Musik vom Fließband!" - dem Motto Hans Gertbergs schließen wir uns heute, 60 Jahre später, immer noch gerne an.

Überblick

"Es waren paradiesische Zustände"

60 Jahre NDR Jazz Konzerte: Jazz-Redakteur Stefan Gerdes erzählt von den grandiosen Bedingungen der Vergangenheit und blickt auf das Jubiläumsjahr 2018. mehr

NDR Jazz Konzerte 2018

Mit Jazzgrößen wie Michel Portal oder Emile Parisien und Hot Shots wie Vincent Peirani, Ambrose Akinmusire und Julia Kadel feiert NDR Jazz das 60-jährige Bestehen seiner Konzertreihe. mehr