Screenshot: György Ligeti mit Autohupen in der Hand © NDR Foto: Screenshot

György Ligetis "Le Grand Macabre"

"Es ist keine Musik für alle", so György Ligeti über seine sogenannte "Anti-Anti-Oper". Mit Autohupen und Humor spricht er über sein Bühnenspektakel rund um den Höllenfürsten Nekrotzar.

4 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Konzerte

Jetzt nachschauen: "Le Grand Macabre"

10.05.2019 20:00 Uhr und weitere Termine
Elbphilharmonie

Alan Gilbert brachte Ligetis rauschhafte Oper "Le Grand Macabre" in einer für die Elbphilharmonie adaptierten Fassung nach Hamburg. Die Aufführung ist im Video-on-Demand noch einmal zu erleben. mehr

Alan Gilbert & der Tod

01:05

Death's Stories #1: Am Anleger

Kurz vor den Aufführungen von Ligetis "Grand Macabre" trifft Alan Gilbert den Tod persönlich - und philosophiert am Fähranleger mit ihm über die "andere Seite". Video (01:05 min)

00:60

Death's Stories #2: In der Tube

Alan Gilbert und Gevatter Tod in der Tube der Elbphilharmonie Hamburg. Ob es für den Sensenmann noch Konzertkarten für "Le Grand Macabre" gibt? Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels ... Video (00:60 min)

00:58

Death's Stories #3: Auf der Plaza

Es sei "die heißeste Show der Stadt", so Alan Gilbert zu Gevatter Tod bei ihrem Stelldichein auf der Plaza der Elbphilharmonie Hamburg. Ob dieser sich beeindruckt zeigt? Video (00:58 min)