"What A Wonderful World"

NDR Bigband plays Armstrong

Jazz-Trompeter Louis Armstrong
Jazz-Trompeter Louis Armstrong

Er hat den Scat-Gesang erfunden und war der erste Star des Jazz: Louis Armstrong, Amerikas erfolgreichster musikalischer Künstler. Er wirkte in 35 Filmen mit, sein Name taucht in rund 4,5 Millionen Webseiten im Internet auf, seine Bibliografie umfasst mehr als 40.000 Artikel. "Mein ganzes Leben bestand aus Glück", sagte er einmal rückblickend. "Bei all meinen Missgeschicken habe ich nichts geplant. Ich habe das Leben genommen, wie es war. Und was auch immer dabei herauskam, für mich war das Leben wunderschön, und ich liebe alle."

Transskriptionen von Steve Gray

Louis Armstrong war kein Big-Band-Musiker und er war kein Jazzkomponist wie zum Beispiel Duke Ellington. Die Aufgabe, Armstrongs Stücke auf die NDR Bigband zu übertragen, hat der im September 2008 verstorbene britische Arrangeur Steve Gray hervorragend gelöst. Er hat es geschafft, die Atmosphäre einer All-Star-Aufnahme mit der Spielkultur einer zeitgenössischen Big-Band zu verbinden.

Steve Gray verwendete in seiner "Hot-Suite" Themen wie den "Westend Blues" oder "Struttin' with some barbecue". In modernem Gewand kommen Stücke wie "When The Saints Go Marchin' In" oder "High Society" daher. Und eine ganz besondere Version hat er von "What a wonderful world" geschaffen.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/orchester_chor/bigband/whatawonderful102.html

Orchester und Chor