Die Martin Luther Suite

a jazz reformation

Die "Martin Luther Suite" ist eine Komposition, die den Geist des Reformators darstellt, stellvertretend für jeden Reformator oder Erneuerer, der seine Ideen umsetzt und lebt.

Die Suite besteht aus Musik der Reformation und aus Eigenkompositionen, die Lucas M. Schmid zur Komplettierung der musikalischen Darstellung geschrieben und für die NDR Bigband arrangiert hat. Zur Aufführung kam sie Ende Mai 2009 in Bremen und Dillingen/Saar - inzwischen ist das Werk auf CD erschienen. Henry Altmann stellt sie vor.

Der "Gegenpapst" aus Wittenberg

Martin Luther. © picture-alliance / akg-images
Reformator Martin Luther.

Kaum eine andere Persönlichkeit der deutschen Geschichte hat so viele Kontroversen ausgelöst wie der "Gegenpapst" aus Wittenberg, Martin Luther. Goethe sieht in ihm ein "Genie sehr bedeutender Art", Nietzsche einen "auf den Raum seiner Nagelschuhe beschränkten Bauern". Schiller nennt ihn einen "Kämpfer für die Freiheit der Vernunft", Friedrich der Große einen "wütenden Mönch und barbarischen Schriftsteller".

Eine solch umwälzende Bewegung wie die Reformation war die Resultante aus mehreren Kräften, und Luthers Ideen fanden zur damaligen Zeit den richtigen Nährboden, denn sie entsprachen dem Geist der Zeit. Für Egon Friedell beruht der essenzielle Unterschied zwischen Luther und den anderen Erneuerern darauf, dass er seine Reform lebte, während die anderen bloß lehrten.

 

NDR Bigband: The Martin Luther Suite

Label: SJ Ent (edel) 2009
ASIN: B001EP69UK
Preis: 14,98 Euro (unverbindlich)

Musik - ein mediales Werkzeug

Die Musik spielte für Luther eine besondere Rolle. Er war ihr nicht nur emotional zugetan, sondern sie war für ihn auch ein mediales Werkzeug mit besonderer Breitenwirkung. Luther übernahm bekannte Melodien aus der Vor-Reformationszeit, wenn nötig modifizierte er sie und versah sie mit einem neuen Text. Anfangs kannten die neuen Gemeindemitglieder die Texte zwar nicht, aber zumindest konnten sie schon mitsingen, weil ihnen die Musik vertraut war. Die Musik war der emotionale Zugang zur neuen Gemeinschaft. In der Musik ist das Ausleben der Emotion die treibende Kraft. Ohne Emotion ist Musik nicht vorstellbar und auch in der intellektuellsten Phase des Jazz gehörte diese zur wichtigsten Komponente. Das ausbalancierte Zusammenspiel von Gefühl, Ausdruck, Intellekt, Intuition, empirischem Wissen, Struktur und Chaos sollte im Idealfall in jeder Kunstform erfahrbar sein.

Ein innovatives Jazzorchester

NDR Bigband 2015 © NDR / Sibylle Zettler Foto: Sibylle Zettler
Die NDR Bigband

Ähnlich verhält es sich mit der NDR Bigband. Es ist ein innovatives Jazzorchester, welches das Spannungsfeld zwischen der Struktur des Arrangements und der emotionalen Kraft seiner Solisten mit allen Nuancen beherrscht. Die Übertragung des mächtigen Klangs einer Kirchenorgel oder des Zusammenspiels eines Kirchenchors auf eine Bigband lag auf der Hand. Die über Jahrhunderte von den Orgelspielern praktizierte Improvisation ist auch das Credo eines Jazzmusikers.

 

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/orchester_chor/bigband/martinluthersuite100.html

Orchester und Chor