Bigband-Highlights beim Festspielfrühling Rügen

von Axel Dürr
Louis Armstrong © Picture-Alliance / dpa
Seine Vita taugt für mindestens zwei Biografien - Louis Armstrong, genannt "Satchmo".

"Mein ganzes Leben bestand aus Glück. Bei all meinen Missgeschicken habe ich nichts geplant. Ich habe das Leben genommen, wie es war. Und was auch immer dabei herauskam, für mich war das Leben wunderschön, und ich liebe alle."

Louis Armstrong war Amerikas erfolgreichster musikalischer Künstler, viermal verheiratet, Bordellbesuchen nicht abgeneigt, ein fanatischer Anhänger von Abführmitteln, Marihuana rauchte er in rauen Mengen.

Mit ihrem "Tribute to Louis Armstrong" präsentiert die NDR Bigband am 23. März 2012 eine Hommage an den großen Musiker beim Festspielfrühling Rügen. Im Anschluss daran spielen die NDR Bigband und das Fauré Quartett gemeinsam Highlights für Klavierquartett und Big-Band.

 

Ein Multitalent mit Präsenz

Armstrong wirkte in 35 Filmen mit, sein Name taucht in rund 26 Millionen Webseiten im Internet auf, seine Bibliografie umfasst mehr als 40.000 Artikel. Er ist der Erfinder des Scat-Gesangs und der erste Star des Jazz.

Man nannte ihn Gate, Face, Nicodemus, Slippers, Sweet Child, Bo’Hog, Dipper, Gatemouth, Satchelmouth, Shadowmouth, Daddy oder Pops - in der Öffentlichkeit setzte sich schließlich Satchmo durch.

Louis Armstrong war kein Big-Band-Musiker und er war kein Jazzkomponist wie zum Beispiel Duke Ellington.

 

Bigband-Sound im All-Star-Kleid

Die Aufgabe, Armstrongs Stücke auf die NDR Bigband zu übertragen, hatte der englische Arrangeur Steve Gray (1944 - 2008) hervorragend gelöst. Er schaffte es, die Atmosphäre einer All-Star-Aufnahme mit der Spielkultur einer zeitgenössischen Big Band zu verbinden.

Komponist und Arrangeur Steve Gray © Heather Gray
Das Arrangement stammt vom britischen Komponisten und Arrangeur Steve Gray, der im September 2008 starb.

Steve Gray verwendete in seiner "Hot-Suite" Themen wie den "Westend Blues" oder "Struttin’ with some barbecue". In modernem Gewand kommen Stücke wie "When The Saints Go Marchin’ In" oder "High Society" daher. Und eine ganz besondere Version hat er von "What a wonderful world" geschaffen.

von Axel Dürr

Bigband-Highlights beim Festspielfrühling Rügen

Mit ihrem Programm "Tribute to Louis Armstrong" huldigt die NDR Bigband den großen "Satchmo" auf Rügen. Doch richtig spannend wird es, wenn das Fauré Quartett zur Band hinzustößt.

Art:
Konzert
Datum:
Ort:
Nordperdhalle
Gerhart-Hauptmann-Straße 1
18586  Göhren
Telefon:
0385 - 591 8585
E-Mail:
kartenservice@festspiele-mv.de
Preis:
25,00 Euro (freie Platzwahl)
Öffnungszeiten:
montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 16 Uhr
Hinweis:
Abendkasse öffnet eine Stunde vor dem Konzert. Abendkassengebühr 2,- Euro pro Karte.
In meinen Kalender eintragen
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/orchester_chor/bigband/bbarmstrong101.html

Orchester und Chor