Stand: 27.02.2015 09:00 Uhr

Gipsy-Swing meets Bigband-Jazz

Driving
von Django Deluxe & NDR Bigband, Jörg Achim Keller (Arrangements, Leitung)
Vorgestellt von Tobias Richtsteig
Bild vergrößern
Mit dem für den ECHO Jazz 2016 nominierten Album "Driving" schlagen Django Deluxe und die NDR Bigand neue Wege ein.

"Wir haben vieles gelernt, vieles gehört und vieles erlebt" sagt Giovanni Weiss, der Gitarrist des Hamburger Gipsy-Swing-Trios Django Deluxe. "Und jetzt kommen wir wieder zurück zu unserer eigentlichen Tradition: Der Musik von Django Reinhardt - aber mit einem anderen Verständnis für die Musik."

Es ist viel passiert, seit die Weiss-Brüder Giovanni, Robert und Jeffrey ihr Debüt als Trio, unter dem stolzen Titel "Wilhelmsburg" vorlegten: Giovanni Weiss wurde als "Bester Gitarrist" gleich zwei Mal mit dem ECHO Jazz ausgezeichnet, 2013 mit seiner Band Django Deluxe und 2016 für das Album "Drivin'" mit der NDR Bigband, Soundtrack-Aufnahmen mit dem Filmorchester Babelsberg, Fernsehrollen als Tango-Musiker - und natürlich immer wieder Konzerte und Festivalauftritte.

Sinti Musik, Jazz und HipHop

Doch die Geschichte beginnt viel früher. Schon als Kinder hatten die drei Brüder beschlossen, gemeinsam Musik zu machen. "Natürlich wirst du als Sinti-Gitarrist immer mit Django Reinhardt konfrontiert", fügt Robert Weiss an, "doch unsere Ohren wurden bereits als Jugendliche in eine weitere Richtung geöffnet."

Auf dem Dachboden entdeckten sie ein verstaubtes George-Benson-Album, auf den Wilhelmsburger Straßen hörten sie den HipHop der Hamburger Schule, in Bands mit Freunden spielten sie Funk und Acid Jazz, bei den Jam-Sessions im traditionsreichen "Birdland" die Standards des "Great American Songbook". Für ihre eigene Musik fanden sie schließlich den treffenden Namen "Django Deluxe".

Klassische Vorbilder in neuem Gewand

Bild vergrößern
Sie sind die Hamburger Gipsy-Swing-Band Django Deluxe: die Brüder Giovanni, Robert und Jeffrey Weiss.

"Unsere Musik ist Django Reinhardt plus moderne Einflüsse von heute", erklärt Giovanni Weiss. Das Trio steht damit in guter Tradition. Reinhardt selbst hatte die Musette mit dem damals aktuellen Swing verbunden und stand schließlich als Erfinder des "Gipsy Jazz" neben Kollegen wie Duke Ellington und Dizzy Gillespie auf der Bühne.

Gemeinsam mit der NDR Bigband schlagen Django Deluxe jetzt ein neues Kapitel auf. "Wir hatten uns immer vorgestellt, wie das wohl mit einer Bigband zusammen klingt", erinnert sich Giovanni Weiss. Und schwärmt von der Zusammenarbeit mit Jörg Achim Keller, dem damaligen Chefdirigenten der NDR Bigband. "Er legt höchsten Wert auf Natürlichkeit. Mit dieser Vorgabe hat er für die Bigband geschrieben. Und wir brachten unsere Parts mit."

So blieb die schnörkellos mitreißende Kraft der klassischen Vorbilder erhalten, auch wenn Django Deluxe ihnen mit der NDR Bigband ein völlig neues Format geben. "Es ist einfach nicht so wichtig, wo man herkommt", weiß Giovanni Weiss. "Es ist wichtig, wo man hin will - und was man dafür einsetzt, um es zu erreichen."

Driving

Label:
MPS
Veröffentlichungsdatum:
27. Februar 2015

Diskografie

Das Schaffen der NDR Bigband hat über Jahre auf CDs seine Spuren hinterlassen. Die Diskografie gibt einen Überblick über veröffentlichte Alben. mehr