Stand: 15.09.2013 00:46 Uhr Archiv

Musikszene Deutschland: Allstars in Feierlaune

von Maxi Schmeißer
Holger Ponik und Ilka Petersen moderieren das Finale in der Lokhalle. © NDR 2 Foto: Axel Herzig
Holger Ponik und Ilka Petersen moderieren das Finale in der Lokhalle.

Es ist der Höhepunkt des NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festivals – der Abend in der Lokhalle mit der Crème de la Crème der Musikszene Deutschlands. Zum großen Abschlusskonzert sind 5.000 Fans gekommen. Die Gastgeber des Abends, die NDR 2 Morgen Moderatoren Holger Ponik und Ilka Petersen zählen gemeinsam mit dem Publikum in der riesigen Halle den Countdown zum Start runter.

VIDEO: Das lange Warten auf das Allstar-Finale (2 Min)

Frida Gold beim Finale in der Lokhalle. © NDR 2 Foto: Axel Herzig
Froh, den All-Star-Abend eröffnen zu dürfen: die Hamburger von Frida Gold.

Niemand geringeres als Frida Gold eröffnen mit "Liebe ist meine Rebellion" den Abend. Frontfrau Alina Süggeler räkelt sich gewohnt lasziv im Häkelpulli und Unterwäsche auf der Bühne, unter großen Beifall des Publikums. "Wir sind so froh, diesen wundervollen Abend eröffnen zu dürfen", schwärmt die Sängerin. Das Publikum erweist sich bei ihren Hits wie "Wovon sollen wir träumen", als textsicher.

"Mann, seid ihr viele!"

Publikum beim Finale des NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festivals 2013.  Foto: Isabel Schiffler
5.000 Fans sind in die Lokhalle gekommen.

Drei Tage voller musikalischer Highlights liegen hinter den Festivalbesuchern. Ein Grund für Holger und Ilka während der Umbaupausen auf einer riesigen Leinwand in der Lokhalle einen Rückblick auf die Konzerte von Biffy Clyro, Bastille und Passenger zu werfen und mit den Bands des Abends auf der roten Couch auf der NDR 2 Bühne zu plaudern.

Bosse live im Finale des NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festivals 2013.  Foto: Isabel Schiffler
Axel Bosse gibt alles beim Finale in der Lokhalle.

Für Axel Bosse, der hinter der Bühne in den Startlöchern steht, gibt es vorab schon eine Laola-Welle. "Mann, seid ihr viele!", stellt Bosse fest, als er die Bühne betritt. Der gebürtige Braunschweiger gibt alles und ist in kürzester Zeit durchgeschwitzt. Der erste Magic Moment des Abends folgt prompt: Beim Sommer-Hit "Schönste Zeit" singt die ganze Halle mit, Gänsehaut pur.

Schweißgebadete Halle

Sportfreunde Stiller beim Finale in der Lokhalle. © NDR 2 Foto: Axel Herzig
Sportfreunde Stiller spielen alte wie neue Songs.

Bevor die Sportfreunde Stiller die Bühne rocken, legen noch die Hamburger Jungs von Revolverheld eine ordentliche Show hin. Neben Klassikern wie "Halt Dich an mir fest", spielen sie auch Songs aus ihrem neuen Album "Das kann uns keiner nehmen". "Mich wundert es nicht, wenn es gleich von der Decke tropft", scherzt Frontmann Johannes Strate angesichts der Hitze auf der Bühne.

Dann ist es soweit: Peter, Florian und Rüdiger von den Sportfreunden Stillern entern mit "Eine Hymne auf Dich" die Bühne. Erwartungsgemäß hebt die Halle bei "Ein Kompliment" ab. Die 5.000 Fans sind begeistert. Nach einer gelungenen Show verabschieden sich die Sportis: "Es war uns eine Freude, feiert's gescheid!"

Auf den Händen getragen

Silbermond live Finale des NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festivals 2013.  Foto: Axel Herzig
Frontfrau Stefanie rockt die Halle.

Das lassen sich die Göttinger nicht zweimal sagen und geben bei der letzten Band des Abends richtig Vollgas: Silbermond. "Göttingen, seid ihr am Start für den Endspurt?", fragt Frontfrau Stefanie – die Halle jubelt zurück. "Wir danken NDR 2 für die Einladung, es ist für uns eine große Ehre, hier dabei zu sein", sagt die sympathische Sängerin. Silbermond rocken, die Halle kocht. Bei "Das Beste" singen alle in der Halle, Stefanie ist gerührt. Zur Zugabe schmeißt sie sich ins Publikum und lässt sich auf den Händen durch die Halle tragen. Was für ein phänomenaler Abend.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | 14.09.2013 | 21:00 Uhr