Stand: 25.06.2018 15:00 Uhr Archiv

Nach Fahrer·flucht: Mann geht zur Polizei

 

AUDIO: Text hören (2 Min)

 

 

 

 

 

In Niedersachsen war ein Unfall.

Der Unfall war in Hannover.

            Hannover ist die Hauptstadt von Niedersachsen.

Bei dem Unfall wurde ein alter Mann von einem Auto überfahren.

Der alte Mann ist bei dem Unfall gestorben.

Der Auto·fahrer war auf der Flucht vor der Polizei.

Und der Auto·fahrer ist nach dem Unfall weitergefahren.

Aber jetzt hat sich der Auto·fahrer bei der Polizei gestellt.

                  

Was ist passiert?

Die Polizei wollte in Hannover ein Auto kontrollieren.

            Bei einer Kontrolle will die Polizei zum Beispiel wissen:

            Hat der Fahrer von dem Auto einen Führerschein?

Die Polizei hat gesagt:

            In dem Auto saßen ein Mann und eine Frau.

            Der Auto·fahrer hat bei der Polizei·kontrolle nicht angehalten.

            Der Auto·fahrer ist sehr schnell weggefahren.

            Die Polizisten haben den Auto·fahrer mit einem Polizei·auto verfolgt.

            Dann ist der Auto·fahrer in eine Fußgänger·zone gefahren.

                        In einer Fußgänger·zone dürfen eigentlich keine Autos fahren.

            In der Fußgänger·zone hat der Auto·fahrer einen alten Mann überfahren.

            Dann ist der Auto·fahrer weitergefahren.

            Die Polizisten haben bei dem alten Mann angehalten.

            Der alte Mann war nämlich schwer verletzt.

            Deshalb haben die Polizisten einen Rettungswagen gerufen.

            Aber der alte Mann ist gestorben.

 

Flucht vor der Polizei

Die Polizei hat gesagt:

            Der Auto·fahrer ist sehr schnell weitergefahren.

            Dann hat der Auto·fahrer noch einen Unfall gemacht.

            Bei dem Unfall wurde das Auto schwer beschädigt.

            Deshalb konnte das Auto nicht weiterfahren.

            Und deshalb sind der Mann und die Frau weggelaufen.

            Dann haben Polizisten die Frau festgenommen.

            Aber der Mann konnte entkommen.

Die Polizei hat auch gesagt:

            Wir glauben:

            Das Auto war gestohlen.

            In dem Auto waren nämlich mehrere Auto·kennzeichen.

            Und diese Auto·kennzeichen waren gestohlen.

 

Mann stellt sich

Am Abend hat sich der Mann bei der Polizei gestellt.

            Das heißt: Der Mann ist zur Polizei gegangen.

            Und der Mann hat der Polizei gesagt:

                        Ich bin der Mann aus dem Auto.

Jetzt muss ein Richter entscheiden:

            Gibt es einen Haftbefehl?

            Dann muss der Mann bis zu seinem Prozess ins Gefängnis.

 

Diese Nachricht ist vom 25. Juni 2018, 15 Uhr.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Dieses Thema im Programm:

NDR//Aktuell | 25.06.2018 | 14:00 Uhr

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Frau sitzt mit Fernbedienung auf dem Sofa und schaut TV. © Photo_Ma/Fotolia.com Foto: Photo_Ma

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen seh- oder hörbehinderten Menschen den Zugang zu Fernsehen und Internet. Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr