Stand: 03.01.2018 15:00 Uhr Archiv

Fach·leute warnen vor Sturm

 

AUDIO: Text hören (2 Min)

 

 

 

 

 

Ein Sturm kommt nach Nord·deutschland.

            Bei einem Sturm weht sehr starker Wind.

            Deshalb sind manche Stürme gefährlich.

Dieser Sturm ist wahrscheinlich sehr stark.

Deshalb hat der Deutsche Wetter·dienst vor dem Sturm gewarnt.

            Beim Deutschen Wetter·dienst arbeiten Fach·leute für Wetter.

            Diese Fach·leute beobachten jeden Tag das Wetter.

            Deshalb können die Fach·leute sagen:

                        So ist das Wetter in den nächsten Tagen.

Der Deutsche Wetter·dienst hat am Mittwoch gesagt:

            Achtung!

            Es kommt wahrscheinlich ein gefährlicher Sturm.

            Deshalb sollen die Menschen sehr vorsichtig sein.

 

Starker Wind

Der Deutsche Wetter·dienst hat auch gesagt:

            Der Sturm kommt wahrscheinlich nach Niedersachsen.

            Und der Sturm kommt wahrscheinlich nach Schleswig-Holstein.

            Bei dem Sturm weht wahrscheinlich sehr starker Wind.

            Deshalb fliegen wahrscheinlich viele Sachen durch die Luft.

            Zum Beispiel Dach·ziegel.

            Wahrscheinlich fallen auch einige Bäume um.

            Deshalb sollen die Menschen am besten nicht draußen sein.

 

Die Deutsche Bahn hat gesagt:

            Vielleicht fallen bei dem Sturm auch einige Bäume auf Zug·strecken.

            Dann können auf diesen Zug·strecken keine Züge fahren.

            Und dann müssen vielleicht viele Menschen lange warten.

 

Fähren fahren nicht

Bei dem Sturm konnten Fähren nicht gut fahren.

            Eine Fähre ist ein Schiff.

            Eine Fähre transportiert zum Beispiel Menschen.

            Oder Autos.

Deshalb sind an der Nordsee einige Fähren ausgefallen.

Zum Beispiel die Fähre nach Wangerooge.

            Wangerooge ist eine Insel.

            Und Wangerooge gehört zu Niedersachsen.

 

Diese Nachricht ist vom 3. Januar 2018, 15 Uhr.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Dieses Thema im Programm:

NDR//Aktuell | 03.01.2018 | 14:00 Uhr

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Frau sitzt mit Fernbedienung auf dem Sofa und schaut TV. © Photo_Ma/Fotolia.com Foto: Photo_Ma

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen seh- oder hörbehinderten Menschen den Zugang zu Fernsehen und Internet. Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr