Sendedatum: 06.03.2013 23:20 Uhr

Volle Kontrolle über Interviews

Prominente wollen in den Medien gut dastehen und Journalisten wollen hochkarätige Stars und Politiker im Interview. Immer häufiger wird anschließend aber um Formulierungen gerungen. Die Freigabe von Zitaten, die Autorisierung also, ist eine freiwillige Vereinbarung zwischen den Gesprächspartnern.

Volle Kontrolle über Interviews

ZAPP

Ob Filmpremiere oder Politiker-Interview - wenn Journalisten Prominente treffen, wird im Anschluss immer häufiger um die Freigabe von Zitaten gerungen.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Journalisten klagen, dass dabei inzwischen oft Grenzen überschritten werden. Deshalb entschließen sich Zeitungen in Fällen, die sie für besonders kritikwürdig halten, die Bedingungen öffentlich zu machen. Gleichzeitig sucht die Branche nun nach einer gemeinsamen Lösung.

Pro & Contra

Pro: Das letzte Wort muss das eigene sein

Position und Forderungen des Bundesverbands deutscher Pressesprecher zur Debatte um die Autorisierung von Interviews. extern

Contra: Kein Recht auf Autorisierung

Redaktionelle Beiträge werden so zu Werbeflächen für PR-Botschaften. Es gibt in Deutschland keinen rechtlichen Zwang zur Autorisierung von Interviews, heißt es im Watchblog "Pressefreiheit in Deutschland". extern

 

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 06.03.2013 | 23:20 Uhr