Mutige Recherchen in Russland

Sendung: ZAPP | 24.03.2021 | 17:00 Uhr 10 Min | Verfügbar bis 24.03.2022

In der Rangliste der Pressefreiheit liegt Russland auf Platz 149 von 180 – doch russische Investigativjournalisten liefen in den vergangenen Monaten zur Höchstform auf: Sie enttarnten Agenten, die mutmaßlich hinter der Vergiftung von Kreml-Kritiker Nawalny stecken und recherchierten in Präsident Putins persönlichem Umfeld – die Korruption macht’s möglich. Für ihre Recherchen nutzen Journalisten auch illegal ins Netz gestellte Daten. Korrupte Mitarbeiter von Polizei und Behörden bessern auf diese Weise ihre Gehälter auf. Aber für die Journalisten sind diese Recherchen nicht ohne Risiko.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Mutige-Recherchen-in-Russland,zapp12908.html

Mehr ZAPP

Lovemobil Thumb © NDR
46 Min
Kathrin Drehkopf
29 Min
Die Gesichter von vier deutschen Virologen in das Mount Rushmore National Memorial gesetzt. © NDR
29 Min
Kathrin Drehkopf
30 Min
Teaserbild zur ZAPP Sendung vom 09.12.2020 © NDR
30 Min
Constantin Schreiber
30 Min
Skype-Interview. © NDR
30 Min
Constantin Schreiber moderiert ZAPP.
30 Min
Constantin Schreiber
30 Min
Sendungs-Vorschaubild zur ZAPP-Sendung vom 04.11.2020 © NDR
29 Min
.
30 Min
Kathrin Drehkopf
29 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Landwirt Lars Prigge steht am Außenbereich seines Sauenstalls. © NDR
30 Min
Christian Ehring moderiert extra3 am 24.03.2021.
30 Min
Mehmet Göker © NDR Foto: Screenshot
31 Min
Kulturjournal mit Julia Westlake.
30 Min
Blick auf gelagerte Austern an der Küste.
29 Min
Susanne Stichler moderiert Panorama 3
30 Min
Judith Richter und Christian Ehring
30 Min
Collage: Eine Ampulle mit Impfstoff zwischen vier Menschen. © NDR
33 Min
Moderatorin Julia Westlake.
29 Min
Surftouristin in Houhai. © NDR
29 Min
Susanne Stichler moderiert Panorama 3 am 16.03.2021.
30 Min
Christian Ehring
30 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen