Tietjen und Bommes

Freitag, 09. Juni 2017, 22:45 bis 00:45 Uhr
Montag, 12. Juni 2017, 02:55 bis 05:05 Uhr
Mittwoch, 14. Juni 2017, 01:15 bis 03:15 Uhr
Montag, 10. Juli 2017, 02:45 bis 04:45 Uhr
Mittwoch, 12. Juli 2017, 01:00 bis 03:00 Uhr

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste:

Hannes Jaenicke, Schauspieler und Umweltaktivist

Bild vergrößern
Die Schauspielerei war Hannes Jaenicke irgendwann nicht mehr genug. Seit 2010 schreibt er Bücher, z.B. über Umweltskandale und zuletzt über "Helden".

Er ist bekannt als Schauspieler, Dokumentarfilmer und Querdenker. Immer wieder meldet er sich mahnend in der Öffentlichkeit zu Wort. Umwelt- und Tierschutz hat er sich auf die Fahnen geschrieben, berichtet in der ZDF-Reihe "Im Einsatz für..." über gefährdete Tierarten wie Gorillas oder Elefanten. Bei seinen Reisen ist er immer wieder auf beeindruckende Menschen gestoßen, die mit Haltung und Rückgrat gegen den Strom schwimmen. "Eigensinnige und Querdenker sind die wahren Helden" findet der 57-Jährige. Deshalb macht er in seinem neuen Buch "Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche" Lust auf Individualismus und quergebürstete Gehirnnutzung. Seit Privatleben hat der Schauspieler nach dem Schlaganfall seiner Mutter vor anderthalb Jahren umgekrempelt. Früher lebte er überwiegend in Los Angeles, jetzt verbringt er viel Zeit in Frankfurt und kümmert sich mit seinen zwei Geschwistern um die Pflege der 86-jährigen ehemaligen Pianistin.

Jasmin Tabatabai, Schauspielerin und Sängerin

Bild vergrößern
Dass Jasmin Tabatabai auch eine großartige Sängerin ist, zeigt sie wieder mit dem neuen Album "Was sagt man zu den Menschen, wenn man traurig ist?"

Als Schauspielerin ist die in Teheran geborene Deutsch-Iranerin längst etabliert. Ihren Durchbruch feierte sie 1997 mit dem Musik-Road-Movie "Bandits" an der Seite von Katja Riemann und Nicolette Krebitz. Seit fünf Jahren ist sie Hauptdarstellerin in der erfolgreichen ZDF-Krimiserie "Letzte Spur Berlin". Und genau vor fünf Jahren erreichte sie mit ihrer zweiten Leidenschaft - der Musik - einen vorläufigen Höhepunkt. Sie erhielt den "Echo Jazz" als beste Sängerin für ihr erstes Album in deutscher Sprache. Den Status "Newcomerin" hat Jasmin Tabatabai längst hinter sich gelassen. Die "Süddeutsche Zeitung" nennt sie sogar in einem Atemzug mit Marlene Dietrich und Hildegard Knef. Live wird sie am 25. Juni beim Musikfestival "JazzBaltica" in Niendorf an der Ostsee zu hören sein. Das Größte in ihrem Leben sind ihre drei Kinder: "Mit  meinem Kleinsten, Johan, auf dem Sofa zu liegen, wenn er schläft, das sind die glücklichsten Momente."

Talk Show classics
08:36 min

Schauspielerin Jasmin Tabatabai (13.06.1997)

03.06.2017 01:30 Uhr
NDR Talk Show

Am 13. Juni 1997 erzählte Jasmin Tabatabai Hubertus Meyer-Burckhardt humorig von den Dreharbeiten auf Hamburgs höchster Brücke und ihrer unbeschwerten Kindheit im Iran. Video (08:36 min)

Ranga Yogeshwar, Moderator und Wissenschaftsjournalist

Bild vergrößern
Physiker und Journalist Ranga Yogeshwar liebt es, die komplizierte Welt der Wissenschaft einfach zu erklären, in Fernsehsendungen und Büchern.

Er hat wohl dieses Mal die kürzeste Anreise zur Sendung. Ranga Yogeshwar kommt nämlich direkt aus der Nachbarhalle ins Tietjen-und-Bommes-Studio. Dort wird gerade die sechste "Ideen Expo" aufgebaut. Das Motto in diesem Jahr: "Mach doch einfach". 300.000 junge Menschen werden erwartet, denn Wissenschaft ist hip. Bei seiner täglichen Messe-Show "Wissen Live" kommen prominente Gäste wie Musikproduzent Mousse T. oder Astronaut Thomas Reiter zu ihm auf die Bühne. So möchte er das Interesse für Technik und den Forschergeist von Kindern und Jugendlichen unterstützen. Ranga Yogeshwar, selber Vater von vier inzwischen erwachsenen Kindern, ist davon begeistert, kennt aber auch die Probleme mit denen die heranwachsende Generation zu kämpfen hat. Die Bildungspolitik muss nachlegen, findet er: "Marode Schulen, Lehrermangel, die fehlende Begeisterung für schulischen Stoff und die unzureichenden Arbeitsmaterialien sind ein Desaster."

Oliver Kalkofe, Moderator und Satiriker

Bild vergrößern
Moderator und Satiriker Oliver Kalkofe ist dafür bekannt, sich regelmäßig mit Stars und Sternchen aus dem Showbiz anzulegen.

Angefangen hat alles in Hannover beim "Radio FFN-Frühstyksradio". Diese Sendung hat ganze Comedy-Generation geprägt und auch Oliver Kalkofes Karriere begann hier: 1990 mit einem vierwöchigen Praktikum. Schnell wurde "Kalkofes Mattscheibe" geboren und Kalki eroberte mit seinem Lästerformat das Fernsehen und eine riesige Fangemeinde. Seit mehr als 20 Jahren, betreibt er nun schon Medienkritik der besonderen Art: Schrulligkeiten und Absurditäten der Fernsehwelt und des Internets mit seinen Youtube-Stars werden gnadenlos verhohnepiepelt. Sein zweites Standbein ist inzwischen auch schon ein Kult-Format: "SchleFaZ", was so viel heißt wie "Schlechteste Filme aller Zeiten". Über 40 filmische Scheußlichkeiten haben er und sein Filmfreund Peter Rütten sich schon zu Gemüte geführt und ver-SchleFaz-t. Außerdem ist Oliver Kalkofe regelmäßig in der NDR Satire-Sendung extra 3 als Laudator für besondere Zeitgenossen zu sehen.

Annette Behnken, Fernseh-Pastorin

Bild vergrößern
Pastorin Annette Behnken ist Radiohörern durch ihre Morgenandachten bekannt. Mit dem NDR begibt sie sich auf die Suche nach alten Klosterrezepten.

Wenn man eine ideale moderne Vertreterin der evangelischen Kirche wählen müsste, würde man Annette Behnken aussuchen. Sie ist weltlich, geprägt durch persönliche Schicksale, hat am Glauben gezweifelt und bekennt sich dazu, es auch immer wieder zu tun. Sie hat eine weite Auffassung vom Glauben. So sah das offenbar auch die Auswahl-Kommission für die Präsentatoren von "Das Wort zum Sonntag", denn 2013 wurde sie bei einem Casting für die Sendung ausgewählt. Zwei Jahre später bekommt sie ein weiteres Fernseh-Format im NDR: "Klosterküche. Kochen mit Leib und Seele". Hier kocht sie gemeinsam mit den Klosterbewohnern und erforscht die Geschichte der alten Häuser. Anlässlich der ARD-Themenwoche "Woran glaubst du?" zeigt der NDR am 11. Juni die Folge "Kochen wie vor 300 Jahren im Kloster Lüne". Im "Hauptjob" ist Annette Behnken Pastorin der Klosterkirche Wennigsen bei Hannover. Sie bewegt sich zwischen Priesteramt, TV-Kameras und hat nebenbei auch noch zwei Töchter, die sie alleine großzieht.

Weitere Informationen
mit Video

Kochen wie vor 300 Jahren im Kloster Lüne

11.06.2017 15:30 Uhr

Klümpe und Pumpernickeleis - Annette Behnken begibt sich im Kloster Lüne auf die Suche nach alten Rezepten. Die stille Oase Lüneburgs ist auch für ihre wertvollen Textilien bekannt. mehr

Themenwoche "Woran glaubst Du?" im NDR

"Woran glaubst Du?" war das Thema der ARD-Themenwoche vom 11. bis 17. Juni 2017. Auch der NDR hat auf die Glaubensvielfalt und die vielen Spielarten des Glaubens geblickt. mehr

Dr. Anne Fleck, Internistin, Bestseller-Autorin und "Ernährungs-Doc"

Bild vergrößern
Internistin Anne Fleck zeigt in den Ernährungs-Docs, wie man durch Nahrung nicht nur Krankheiten vorbeugen, sondern teilweise heilen kann.

"Natürlich kann man die Rheumaerkrankung nicht mit einer Möhre heilen", sagt Dr. Anne Fleck, aber man kann mit einer richtigen Ernährung eine deutliche Besserung, in Teilen sogar Heilung erzielen. Wie? Das erklärt die Internistin zusammen mit ihren beiden Kollegen Dr. med. Matthias Riegel und Dr. med. Jörn Klassen mit großem Erfolg in der NDR Sendung "Die Ernährungs-Docs". In Langzeitstudien werden Patienten begleitet - die Erfolge des Trios sind beeindruckend. Dr. Flecks Kochbücher sind Bestseller. Das neuestes, "Die 70 einfachsten Gesundrezepte", ist wieder die bewährte Mischung aus Ernährungsberatung und einfach nachzukochenden Rezepten mit gesunden Zutaten. Anne Fleck wurde in Saarlouis als Tochter eines Juristen und einer Sozialarbeiterin geboren und studierte in Leipzig, L’Aquila und Paris Medizin. Anschließend arbeitete sie in verschiedenen Kliniken, bevor sie 2015 fürs Fernsehen entdeckt wurde. Inzwischen lebt die begeisterte Seglerin in Hamburg.

Weitere Informationen

Die Ernährungs-Docs

Die Ernährungs-Docs

Essen als Medizin: In diesem bisher einzigartigen Fernsehformat wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. mehr

Alexander Klaws, Schauspieler und Sänger

Bild vergrößern
Vom 24. Juni - 3. September wird Alexander Klaws die Rolle des "Old Surehand" bei den Karl-May-Spielen verkörpern?

Aus dem Dschungel in den wilden Westen. Erst Ende April fiel sein letzter Vorhang als Tarzan in Oberhausen, schon wartet die nächste Herausforderung auf ihn: Im Sommer verkörpert Alexander Klaws bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg den Titelhelden der diesjährigen Spielzeit "Old Surehand". An der Seite von "Winnetou" Jan Sosniok wird Klaws vom 24. Juni bis zum 3. September nun Lianen gegen Zügel tauschen und beweisen, dass er die sicherste Hand im wilden Westen hat. Der 33-jährige Münsterländer war der erste Gewinner der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar". Das ist mittlerweile 14 Jahre her und er ist einer der ganz wenigen, der es nach seinem Sieg zu einer anerkennenswerten Karriere im Showbiz geschafft hat. Seine schönste und wahrscheinlich aufregendste Rolle beschäftigt Alexander Klaws wohl seit Januar. Da wurde er nämlich Vater eines kleinen Sohnes.

Die schönsten Momente der Sendung

Redaktionsleiter/in
Anke Haverkemper
Moderation
Bettina Tietjen
Alexander Bommes
Autor/in
Birte Edye
Andreas Heineke
Melanie Köhne
Urs Schilke
Aufnahmeleitung
Daniel Klabisch
Regie
Wolfram Kettner
Kamera
Jan Lamersdorf
Kai Sönnke
Ingo Jänicke
Oliver Rydzkowski
Stephan Ulikowski
Achim Hentschel
Bildmischung
Simone Börner
Bildingenieur
Ole Clausen
Ton-Ingenieur
Udo Grap
MAZ-Technik
Sally Kemper
Beleuchtungsmeister
Hans-Joachim Dorel
Beschallung
Norbert Müller
Bühne
Torben Harning
Requisite
Anja Pietruschka
Maske
Maren zu Putlitz
Friederike Schlüter
Mary Bauhaus