Sendedatum: 14.07.2013 19:30 Uhr  | Archiv

Zeitreise: Meuterei auf der Priwall

Bild vergrößern
Der erfahrene Windjammerkapitän hatte im Juli des Jahres 1920 eine besondere Aufgabe. Er musste 200 Seeleute nach Chile bringen, unterwegs gab es aber diverse Komplikationen.

Es ist von Anfang an ein ungewöhnlicher Törn. Wohl auch deshalb vertraut die Reederei Laeisz auf einen ungewöhnlichen Mann. Im Juli 1920 bekommt der Windjammerkapitän Jürgen Jürs aus Elmshorn den Auftrag, die "Priwall" nach Valparaiso in Chile zu segeln. Das ist für den Kap Hoornier keine ungewöhnliche Route, er gilt als der erfahrendste Kapitän der Reederei.

Eine besondere Fracht, in besonderer Mission ...

Aber diesmal soll er keine Fracht mitnehmen, sondern 200 Seeleute, darunter den Hamburger Schiffszimmermann Julius Baumann. Die Seeleute sollen deutsche Schiffe aus Chile zurückholen und als Reparationsleistungen an die Siegermächte des Ersten Weltkriegs übergeben.

"Höllenfahrt" für den erfahrenen Kapitän

Doch nichts läuft wie geplant: Erst stirbt der Koch, dann wird die Mannschaft aufsässig, bildet einen Bordrat, fordert mehr Proviant, legt die Arbeit nieder. Für den alten Seebären Jürs wird die Reise zur Hölle. Lange verschwundene Dokumente und die Erinnerungen der Tochter von Jürgen Jürs und des Sohnes von Julius Baumann erlauben es jetzt, diese Reise nachzuerzählen - in der Zeitreise im Schleswig-Holstein Magazin.

Weitere Informationen

Zeitreise: Jupps Spiele gegen Holstein Kiel

Zu Anfang seiner Karriere spielte Jupp Heynckes noch gegen Holstein Kiel, damals nur bedingt erfolgreich. Dennoch stieg er mit Borussia Mönchengladbach auf, Kiel nicht. mehr

Zeitreise: Nordfriesen in New York

"Land der unbegrenzten Möglichkeiten": Amerika weckte in den 50er Jahren große Wünsche. Auch Gerhard suchte dort ein sorgenfreies Leben - und fand Marianne. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 14.07.2013 | 19:30 Uhr