Sendedatum: 09.03.2014 19:30 Uhr  | Archiv

Zeitreise: Der Agent in der Bibliothek

Erst im Februar 2014 hat das Institut für Weltwirtschaft in Kiel seinen 100. Geburtstag begangen. Ein Institut, das von Anfang an politisch war, Politik beraten hat und natürlich auch in all den Jahrzehnten politischen Interessen jeder Art ausgesetzt war. Ein Geheimnis allerdings war bis vor Kurzem völlig unbekannt: Während des Kalten Krieges waren das Institut und seine berühmte Bibliothek auch für die Geheimdienste des Ostblocks hochinteressant.

Mitarbeiter des IfW mit düsterer Vergangenheit

Eine besondere Rolle spielte Dr. Gehard Teich, der ab Mitte der 50er-Jahre in der Bibliothek des IfW als Ost-Experte tätig war. Der 1912 geborene Soziologe hat viele Geheimnisse und eine düstere Vergangenheit. Die Zeitreise im Schleswig-Holstein Magazin verfolgt die Spuren dieses Mannes - vom Nazi-Agenten bis zum inoffiziellen Mitarbeiter der Stasi.

Weitere Informationen
W.D.R. Fähre © NDR Foto: NDR

Zeitreise: Angriff auf die W.D.R. Fähre

In unserer Zeitreise schildert eine Frau den Angriff auf eine mit 45 Passagieren besetzten Fähre während des Zweiten Weltkrieges im Jahr 1944. Sie überlebte den Bombenangriff. mehr

Schwarzweiß Aufnahme eines Mannes der ein Gemälde in den Händen hält © NDR Foto: Screenshot

Zeitreise: Die Reise der Kieler Kunst

In dieser Zeitreise erzählen wir von der abenteuerlichen Reise der Bilder der Kieler Kunsthalle, die ein staunenswertes Kapitel schleswig-holsteinischer Geschichte erzählen. mehr

Deutsche und Dänsiche Atomkraftgegner treffen sich 1977 bei einer gemeinsamen Demonstration. © Hinrich Schultze 1977

Zeitreise: AKW im Wattenmeer

Es gab Pläne, Kernkraftwerke im Wattenmeer zu errichten. An der Westküste gab es einen großen Kampf gegen dieses Vorhaben. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 09.03.2014 | 19:30 Uhr