Dorfgeschichte: Winnert

Sendedatum: 12.10.2020 19:30 Uhr

Südlich von Husum gelegen, mitten im Kreis Nordfriesland liegt die Gemeinde Winnert. Hier leben rund 760 Einwohner, am Rande der Schleswigschen Geest.

von Vera Vester

Wer einen perfekten Ort für Mensch und Tier sucht, ist in Winnert wohl genau richtig. Hier gibt es kilometerlange Wege zum Spazieren. Die Hälfte des "Wilden Moores bei Schwabstedt" gehört zur Gemeinde - und das sind immerhin 300 Hektar. Seit knapp 20 Jahren ist diese Gegend Naturschutzgebiet. Hier leben Moorfrösche, Kreuzottern, Kraniche und jede Menge andere Tiere.

Ein Hund beim Friseur in Winnert im Kreis Nordfriesland © NDR / SH Magazin
Zahnarzthelferin und Tierfriseurin Simone Martens sorgt für das Wohl ihrer flauschigen Kundinnen und Kunden.
Keine "Schickimicki-Hündchen"

Wenn der Hund beim Spaziergang mit völlig verfilzten Haaren aus den nassen Wiesen zurückkommt, geht man am besten bei Simone Martens vorbei. Sie betreibt in Winnert einen Hundesalon. Ihr geht es nicht um "Schickimicki-Hündchen", sondern einfach um die Pflege von Vierbeinern. Eigentlich ist sie Zahnarzthelferin. Als sie selbst einen Pudel bekam und den zum ersten Mal geschoren hat, fragten immer mehr Leute, ob sie das bei anderen Hunden auch machen könne. So kam eins zum anderen.

Winnert hat Anziehungskraft für Außenstehende

Weniger gerne gehen die Tiere wahrscheinlich zu Katharina Petersen, auch wenn sie hier gut aufgehoben sind: Sie ist Tierärztin und hat seit 2018 ihre eigene Praxis im Ort. Mittlerweile hat sie sechs Angestellte und bald kommt eine Assistenz-Tierärztin dazu - und zwar aus Österreich. Winnert scheint also Anziehungskräfte zu haben. Katharina Petersen ist in Winnert aufgewachsen, kennt die Leute im Ort gut. Trotzdem ist sie auch auf Kunden aus der Umgebung angewiesen. Doch der Schritt in die Selbstständigkeit hat sich offenbar gelohnt. Die Praxis läuft gut, sagt sie.

Von der Taufe bis zur Beerdigung

Auch wenn Winnert keinen Dorfladen mehr hat, die Gaststätte ist dank Marianne Carstens noch voll in Betrieb. Sie ist in Winnert geboren, hat den Ort der Liebe wegen kurzzeitig verlassen, kam wieder und übernahm Hals über Kopf die Gaststätte. Das ist jetzt 43 Jahre her und sie liebt ihre Arbeit mit 66 Jahren immer noch. Von der Taufe bis zur Beerdigung macht sie alles, erzählt sie, und könne sich auch gar nichts anderes vorstellen. Solange sie kann, will sie den Laden schmeißen: "Ich bin hier geboren und ich werde auch in Winnert sterben."

Archiv
Etwas älteres Paar sitzt auf dem Sofa und schaut Fernsehen. © goodluz/fotolia Foto: goodluz

Dorfgeschichten aus Schleswig-Holstein

Hier sehen Sie alle Beiträge der vergangenen zwölf Monate aus unserer Rubrik "Dorfgeschichten". mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 12.10.2020 | 19:30 Uhr