Pfote sucht Körbchen

Das NDR Tiermagazin

Sonntag, 14. Juni 2020, 15:30 bis 16:00 Uhr
Mittwoch, 17. Juni 2020, 02:00 bis 02:45 Uhr

3,84 bei 25 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bild vergrößern
Vanessa Kossen hilft Tieren aus Norddeutschland, ein Zuhause zu finden.

Ob Mischling "Dexter", die Bengalkatzen "Simba & Nala" oder der American Bully-Mix "Sofi" - hinter jedem Namen verbirgt sich ein Tierschicksal aus einem norddeutschen Tierheim. Diese vier - und viele andere - lernen Sie unter anderem in der vierten Folge von Pfote sucht Körbchen kennen.

Von Rasselbanden und Internetstars

Moderatorin Vanessa Kossen stellt Vierbeiner aus den Heimen des Nordens vor. Aus dem Franziskus Tierheim in Hamburg kommen die Europäisch Kurzhaar-Katzen "Tommy" und "Bea" und Mischlings-Hund "Carlo".

Der Tierschutzhof Rasselbande im Glück aus Mentin bringt drei verschiedene Hunde mit in die Sendung: Herdenschutz-Husky-Mix "Brid", Mischling "Neo" und Hütehund-Border-Collie-Mix "Lotte".

Eine ganz besondere Erfolgsgeschichte spielt in Buchholz in der Nordheide. Katharinas Hund wurde zum Internetstar auf vier Pfoten. Mittlerweile folgen ihm bei Pupsonality 37.000 Menschen. Vor zehn Jahren bekam Katharina Schwerdtfeger ihre Mischlingshündin Bella über eine Tiervermittlung und vor knapp fünf Jahren startete sie den Instagram-Account. Winke-Winke in die Kamera, über Stock und Stein springen oder Balltricks im Wald - Mischlingshündin Bella macht all das, was viele Hunde machen, aber das, was ihr Frauchen daraus macht ist ein Internet-Hit.

Bei Tieren aus dem Süden droht oft Leishmaniose-Gefahr

Beim Fernseh-Tierarzt Dr. Fabian von Manteuffel dreht sich alles um den Streuner "Stevie", den Hund von Nadine Hävecker. Sie rettete ihn über eine Hilfsorganisation aus Griechenland. Bei der Untersuchung hegt der Tierarzt einen schlimmen Verdacht: Gefahr durch Leishmaniose. Das ist eine Krankheit, die durch Mücken übertragen wird, und die dann letztlich dazu führt, dass die Hunde schwere Hautschäden bekommen. Und diese Stellen an "Stevies" Füßen, sind sehr verdächtig dafür. Eine Blutprobe wird Klarheit schaffen.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen warten viele Vierbeiner in den Tierheimen. Es gibt zudem viele Gründe, warum Tiere ein neues Zuhause suchen. Entscheidend ist aber, dass sie ihren sehnlichsten Wunsch erfüllt bekommen: ein neues Frauchen oder Herrchen.

Redaktion
Thorsten Bartels
Produktionsleiter/in
Johanna Schröder