Stand: 01.08.2013 13:59 Uhr Archiv

Was macht eine Produktionsassistentin?

Bild vergrößern
Annelie Hamann hat für alle Fragen ein offenes Ohr.

Annelie ist die Produktionsassistentin der Pfefferkörner. Fast alles, was an Informationen, Fragen und Organisation aufläuft, bearbeitet sie. Annelie ist schon lange vor Drehbeginn damit beschäftigt, Verträge mit den Schauspielern und den Agenturen zu verschicken. Sie kümmert sich darum, dass alle die Drehbücher erhalten und dass alle am Dreh beteiligten Personen die dafür notwendigen Informationen bekommen. Bevor es mit den Dreharbeiten losgeht, organisiert sie ein Kennenlerntreffen, damit alle wissen, an wen sie sich wenden können. Die Herausforderung bei der Arbeit mit Kindern ist für Annelie, dass sie hier mehr erklärt. "Oft sind das ja Einsteiger, die den Job vorher noch nicht gemacht haben. Ihnen und ihren Eltern muss ich alle wichtigen Informationen zukommen lassen. Und dabei ist es ganz wichtig, dass alle sich wohlfühlen."

Die Arbeit bei den Pfefferkörnern findet sie sehr erfrischend. "Kinder haben diese Kraft in sich, sie brennen", sagt sie. Und dass Annelie das mag, merkt man. Denn sie strahlt selber viel Kraft und Begeisterung aus für das, was sie tut.  Braucht sie für ihre Arbeit hier besondere Fähigkeiten? "Aufrichtig muss man sein", verrät sie, "die Kinder und der Rest vom Team müssen immer das Herz spüren."

Bild vergrößern
Produktionsassistentin Annelie Hamann in ihrer "Schaltzentrale".

Auch bei ihren Hobbys bekommt Annelie viel unter einen Hut. Sie geht gern in Ausstellungen, mag Theater, Kino und Bücher. Und hat fünf Patenkinder! Organisationstalent ist also nicht nur im Büro wichtig. Aber da natürlich besonders - sogar während unseres Interviews muss Annelie schnell eine Rechnung unterschreiben. Man hat wirklich das Gefühl, dass ihr Büro die "Schaltzentrale" ist.