Büttenwarder op Platt

Folge 53: Sinn

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 22:50 bis 23:15 Uhr

Adsche und Onkel Krischan. © NDR/Nico Maack Foto: Nico Maack
Adsche und Onkel Krischan philosophieren über den Sinn des Lebens.

Im Grunde hat Adsche innerlich abgeschaltet, als er seinen greisen Onkel Krischan im Seniorenheim besucht. Der Alte redet wieder mal einiges krauses Zeug. Irgendwann aber wird Adsche hellhörig. Diesmal scheinen die Ausführungen des Familienoberhaupts doch auf ein nicht ganz unbedeutendes Thema hinauszulaufen.

Klarheit erlangen

Adsche mit seinen Onkel Krischan. © NDR/Nico Maack Foto: Nico Maack
Adsche kutschiert seinen Onkel Krischan zum Dorfkrug.

Und tatsächlich: Der Alte begehrt eine Antwort auf die Frage, was der Sinn des Lebens ist. Immerhin ist er 105 Jahre alt, da wird es allmählich mal Zeit, sich darüber klar zu werden. Adsche weiß auch nicht, was der Sinn des Lebens ist. Und eigentlich ist ihm das auch ganz egal. Aber aus Angst, noch weiter entfernte Verwandte könnten sich mit klugen Antworten bei dem Alten einschmeicheln, beginnt er zumindest einmal herumzufragen.

Wird der Sinn verdrängt?

Onkel Krischan und Adsche schneiden den Buchsbaum. © NDR/Nico Maack Foto: Nico Maack
Ein paar Korrekturen noch. Adsche und Onkel Krischan schneiden nochmal nach.

Die Auskünfte der Freunde im Dorfkrug aber sind unbefriedigend. Niemand hat für solche Überlegungen Zeit, denn alle fiebern dem großen Buchsbaumskulptur-Wettbewerb entgegen. Adsche muss sich Wohl oder Übel auf eigene Faust um den Sinn des Lebens kümmern.

Erstsendung der hochdeutschen Version: 08.06.2014
Erstsendung der plattdeutschen Version: 25.12.2014

Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2003
Schauspieler/in
Jan Fedder als Kurt Brakelmann
Peter Heinrich Brix als Arthur "Adsche" Tönnsen
Günter Kütemeyer als Bürgermeister Schönbiehl
Axel Olsson als Shorty
Sven Walser als Kuno
Autor/in
Norbert Eberlein
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus
Kamera
Michael Tötter
Regie
Guido Pieters
Produktionsleiter/in
Viola von Liebieg