Neues aus Büttenwarder

Folge 86: Memory

Mittwoch, 25. Dezember 2019, 22:10 bis 22:40 Uhr

Bild vergrößern
Wohnungsbesichtigung bei Günter Griem - Adsche, Brakelmann, Onkel Krischan, Kuno und Shorty können es kaum erwarten.

Wenn Brakelmann und Adsche bei Lütt un Lütt in der heimeligen Bauernstube in Erinnerungen schwelgen, stoßen sie dabei in letzter Zeit immer häufiger auf Gedächtnislücken so groß und weit wie die Boddenbeeker Brache. Keine Frage: Sie werden wohl langsam alt, ein Schicksal, das sie nicht nur mit Onkel Krischan teilen, sondern auch mit Shorty, der sich schon seit Jahrzehnten auf eine ungewisse Zukunft als Pflegefall einstellt.

Ist eine Alters-WG die Lösung?

Bild vergrößern
Besichtigungstermin: Bürgermeister Griem empfängt Kurt, Adsche, Kuno, 0nkel Krischan und Shorty - sie wollen in seiner Villa eine Alten-WG gründen.

Da entwickelt Bürgermeister Griem eine, wie es zunächst scheint, gänzlich selbstlose Idee. Wie wäre es, wenn die Senioren in einer Alters-WG zusammenrücken würden? Griem hat das Erdgeschoss seiner Villa gerade frisch renoviert und vermietet es zum Freundschaftspreis an die Gurkentruppe, der sich auch Kuno anschließt.

Griem verfolgt einen Plan

Bild vergrößern
Shorty, Bürgermeister Griem, Kuno und Onkel Krischan ziehen wieder aus - das mit der Wohngemeinschaft war ja wohl eine Schnapsidee!

Und während nun die fünf Individualisten das Zusammenleben proben und dabei einen Rückschlag nach dem anderen hinnehmen müssen, wird langsam klar, dass Griem mit seinem Manöver in Wahrheit einen gewinnbringenden Plan verfolgt: Er will Brakelmann und Adsche dauerhaft von ihrem Hof locken, um dort ein lang erträumtes Bauvorhaben zu verwirklichen.

Erstsendung der hochdeutschen Version: 25.12.2019

Schauspieler/in
Jan Fedder als  Kurt Brakelmann
Peter Heinrich Brix als  Adsche Tönnsen
Sven Walser als  Kuno
Axel Olsson als  Shorty
Jürgen Uter als  Günther Griem
Hans Kahlert als  Onkel Krischan
Amina Traore als  Laini
Christoph Finger als  Postbote
Autor/in (Drehbuch)
Regie
Guido Pieters
Kamera
Maximilian Lips
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus