Büttenwarder op Platt

Folge 77: Unter Dampf op Platt

Sonntag, 28. Oktober 2018, 11:30 bis 11:55 Uhr

Bild vergrößern
Adsche scheitert mal wieder an Bürgermeister Günther Griem mit seiner Geschäftsidee.

Wieder einmal ist Adsche mit dem Versuch gescheitert, Bürgermeister Griem von einer vielversprechenden Geschäftsidee zu überzeugen. Da begegnet ihm auf dem Heimweg ein Mann, der mit seinem Wohnmobil auf der Suche nach einem geschützten Stellplatz ist. Adsche bietet ihm an, sein Gefährt auf Brakelmanns Hof zu parken. Und tatsächlich ist der mysteriöse Fremde sehr angetan von dem entlegenen Standort, weit entfernt von jeglicher öffentlicher Aufmerksamkeit. Die beiden werden sich einig und fortan steht das Wohnmobil auf dem Hof.

Dampfende Substanzen und obskure Anzüge

Bild vergrößern
Seltsame Dinge gehen in der Nacht an Fritz Tönnsens Wohnwagen vor.

Zwar irritiert es Adsche ein wenig, dass der Fremde vorgibt, wie Adsche selbst "Tönnsen" zu heißen und den ganzen Tag in seinem Wohnmobil lesen zu wollen. Aber der Nennwert stimmt und das vertreibt schnell alle zarten Bedenken. In der Nacht jedoch wird Adsche Zeuge von merkwürdigen Vorgängen. Ein zweiter Wagen fährt auf den Hof, es werden obskure, still dampfende Substanzen ausgetauscht. Fritz Tönnsen erscheint in einem obskuren Ganzkörperanzug mit Schutzbrille wie ihn Drogenkocher verwenden.

Es fließen reichlich Barmiddel

Bild vergrößern
Wo so viel Barmiddel zu holen sind geht's nicht mit rechten Mitteln zu.

Adsche ist nun doch beunruhigt und sucht Rat bei Brakelmann, der bei seinem Onkel weilt. Der versierte Macher weiß genau, wie Adsche herausfinden kann, ob der mysteriöse Stellplatzmieter seriös ist oder nicht. Adsche soll einfach von dem Fremden noch mehr Geld für den Stellplatz verlangen. Wenn der bereit ist, jede Summe zu zahlen, so Brakelmann, ist der Beweis erbracht.

Und spätestens als Adsche am nächsten Morgen von dem vermeintlichen Fritz Tönnsen weitere Barmittel in die Hand gezählt werden, ist für den Bauern klar: Jetzt hängt er mit drin in einem zutiefst unheimlichen Verbrechen.

Erstsendung der plattdeutschen Version: 31.12.2017

Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Schauspieler/in
Jan Fedder als Kurt Brakelmann
Peter Heinrich Brix als  Adsche Tönnsen
Jürgen Uter als Günther Griem
Axel Olsson als Shorty
Sven Walser als Kuno
Uwe Rohde als Dorfpolizist Peter
Hans Kahlert als Onkel Krischan
Dirk Martens als Jürgen Seute
Hendrik von Bültzingslöwen als Heinzi
Till Huster als Eggi
Ralph Herforth als Fritz Tönnsen
Torge Oelrich als Freshtorge
Juliane Behneke als Clarissa
Autor/in (Drehbuch)
Regie
Guido Pieters
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus
Produktionsleiter/in
Regina Kowalski
Kamera
Mike Ole Nielsen