NDR Talk Show

mit Bettina Tietjen und Jörg Pilawa

Bettina Tietjen und Jörg Pilawa begrüßen in der NDR Talk Show folgende Gesprächsgäste:

Tim Bendzko, Sänger

Bild vergrößern
Sänger Tim Bendzko hat sich nach einer dreijährigen Albumpause 2019 mit einem Album zurückgemeldet.

Er hat die deutsche Musiklandschaft mit zwei Nummer-eins-Alben, zig Gold- und Platinauszeichnungen und ausverkauften Tourneen in den vergangenen Jahren geprägt. Er war einer der Vorreiter der jungen Deutschpoeten, viele folgten ihm. Der gebürtige Berliner hätte auch durchaus einen anderen Karriereweg einschlagen können. Er besuchte ein Sportgymnasium und rückte als Fußballer bei Union Berlin bis in die B-Jugend auf. Nach dem Abitur begann er zunächst ein Studium der Evangelischen Theologie und war zeitweise als Auktionator im Autohandel tätig. Nach einer dreijährigen Albumpause hat er sich 2019 mit einem Album zurückgemeldet und geht 2020 wieder auf Tour, Start ist am 17. Mai in Hannover.

Sebastian Pufpaff, Kabarettist

Bild vergrößern
Kabarettist Sebastian Pufpaff ist aktuell mit seinem Programm "Wir nach" im ganzen Land unterwegs.

Ihm gelingt wie nur wenigen seines Fachs der Spagat zwischen Kabarett und Comedy, zwischen dem Politischen und Profanen. Und das war schon immer so: 1976 in Troisdorf geboren und im beschaulichen Rheinbreitbach aufgewachsen, studierte Sebastian Pufpaff zunächst sieben Semester lang Jura, machte dann ein Praktikum bei Pro7 und dem ZDF, um daraufhin einen zweiten Akademikeranlauf zu wagen. Seinen Abschluss in Politikwissenschaften, Soziologie sowie Staats- und Verfassungsrecht erreichte er mit der anspruchsvollen Arbeit "Der moderne Politiker - Inszenierung in der Demokratie" und dem anspruchslosen studentischen Nebenjob im RTL-Shop. Dort verkaufte er fast zwei Jahre lang neben dem früheren "Der Preis ist heiß"-Ansager und späteren Dschungelcamp-Bewohner Walter Freiwald Teleshoppingprodukte aller Art. Aktuell ist Sebastian Pufpaff mit seinem Programm "Wir nach" im ganzen Land unterwegs.

Alexander Jorde, Krankenpfleger

Alexander Jorde ist 23 Jahre alt und Krankenpfleger. 2017 wurde er mit einem Fernsehauftritt bekannt: In der ARD-Wahlarena befragte er Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisch zum Pflegenotstand. 2018 trat er in die SPD ein, 2019 veröffentlichte er sein Buch "Kranke Pflege - Gemeinsam aus dem Notstand". Nun, da sich das Coronavirus verbreitet, fürchtet er eine Zuspitzung der Situation für Pflegekräfte. "Schon lange vor Corona war die Situation so, dass wir gesagt haben: "Wir sind völlig überlastet, wir können nicht mehr." Jetzt schreibt er auf Twitter: "Ich kann eines garantieren: Wir sind NICHT gut vorbereitet." Seine Twitter-Nachrichten zur Rolle der Pflegekräfte in der Corona-Krise wurden bereits tausendfach geteilt. Alexander Jorde, der auf der Intensivstation einer niedersächsischen Klinik arbeitet, fordert mehr Schutz und Geld für seine Berufsgruppe.

Redaktionsleiter/in
Manuela Hlouschek
Moderation
Bettina Tietjen
Jörg Pilawa
Produktionsleiter/in
Urs Schilke
Autor/in
Birte Edye
Andreas Heineke
Leonie Kampmeyer
Redaktion
Haverkemper, Anke