NDR Talk Show

Zwei Stunden spannende und anregende Unterhaltung

Freitag, 20. Januar 2017, 22:30 bis 00:30 Uhr
Montag, 23. Januar 2017, 02:30 bis 04:30 Uhr
Mittwoch, 25. Januar 2017, 01:10 bis 03:15 Uhr

In der 787. Ausgabe der NDR Talk Show erwarten Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt folgende Gäste:

Axel Prahl, Schauspieler

Bild vergrößern
Der Grimme-Preisträger spielt den Handlanger des Teufels in der Neuverfilmung eines Jugendroman-Klassikers.

Als bodenständiger Ermittler Frank Thiel sorgt er an der Seite des spleenigen Forensikers Boerne alias Jan Josef Liefers im Münsteraner "Tatort" seit 2002 für Traumquoten. Doch genauso gern wie in Krimis spielt Axel Prahl in Familienfilmen. Jetzt hat der Grimme-Preisträger und Vater von vier Kindern eine Rolle in der Neuverfilmung des Jugendroman-Klassiker "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" übernommen. In der Geschichte, in der der 12-jährige Timm Thaler sein Lachen an den dämonischen Baron Lefuet verkauft, spielt er den Handlanger des Teufels - den starken aber etwas einfältigen Dämon Behemoth. Warum ihm das besonders viel Spaß gemacht hat, erzählt der 56-Jährige in der NDR Talk Show.

Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer, Schauspieler

Bild vergrößern
Ann-Kathrin Kramer hat den ...

Seit 17 Jahren sind sie ein Paar, seit 2009 verheiratet: Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer. Harald Krassnitzer wurde in den 1990er-Jahren einem Millionenpublikum als "Bergdoktor" bekannt. Seit 1999 ist er als Wiener Chefinspektor Moritz Eisner im "Tatort" zu sehen. Am 22. Januar läuft sein 15. Fall "Schock". Auch Ann-Kathrin Kramer machte mit einer Krimireihe Furore: An der Seite von Charlotte Schwab ermittelte sie mehrere Jahre in "Das Duo". Danach war sie immer wieder in Aufsehen erregenden Fernsehproduktionen zu sehen.

Bild vergrößern
... gebürtigen Österreicher Harald Krassnitzer nach Deutschland "gelockt".

Am 21.01. ist sie in dem ARD-Film "Das Alter der Erde" an der Seite von Klaus J. Behrendt zu sehen. Privat hat Ann-Kathrin Kramer den gebürtigen Österreicher Harald Krassnitzer nach Deutschland "gelockt". Das Paar lebt in der Nähe von Wuppertal und lebt nach eigener Aussage eine Ehe voller unterschiedlicher Ansichten. Mehr zu all dem in der NDR Talk Show.

Kaya Yanar, Comedian

Bild vergrößern
Sein aktuelles Programm heißt "Planet Deutschland".

Bekannt wurde Kaya Yanar mit der mehrfach ausgezeichneten Comedysendung "Was guckst du?!" Ein Spruch, der auch 15 Jahre später immer noch sein Markenzeichen ist und bis heute mit ihm in Zusammenhang gebracht wird. Seit seinem Durchbruch 2001 wurde er bereits dreimal mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Der Veganer und aktive Tierschützer nimmt in seinem aktuellen Programm "Planet Deutschland" die Deutschen mit ihren Macken unter die Lupe und geht unter anderem der Frage nach, warum die Kölner ihr Kölsch aus einem 0,2-l-Glas, die Bremer ihr Pils als 0,33 l und die Bayern nichts unter einen Liter trinken? Im Frühjahr 2017 tourt er damit durch Norddeutschland.

Wim Wenders, Regisseur

Bild vergrößern
Am 26. Januar 2017 startet sein Film "Die schönen Tage von Aranjuez" in den deutschen Kinos.

Wim Wenders ist einer der erfolgreichsten deutschen Regisseure. Filme wie "Paris, Texas", "Der Himmel über Berlin", "Buena Vista Social Club" oder "Pina" haben ihn weltweit bekannt gemacht. Am 26. Januar startet sein Film "Die schönen Tage von Aranjuez" in den deutschen Kinos. Es ist die Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks seines langjährigen Weggefährten und Freundes Peter Handke, das den Untertitel "Ein Sommerdialog" trägt. Und genau darum geht es: Er zeigt ein Gespräch zwischen einem Mann und einer Frau. Es geht in diesem "Kammerspiel" um Erfahrungen in der Liebe, um die Kindheit, um Erinnerungen. Das Zwiegespräch offenbart, wie verschieden doch Frauen und Männer sind, wie sehr sich ihre Sehnsüchte, ihre Erwartungen und der Rückblick auf das Leben voneinander unterscheiden. Der Film wird in ausgewählten Kinos auch in 3D zu sehen sein.

Conchita, Künstlerin

Bild vergrößern
Conchita gilt als Botschafterin für Toleranz, Liebe und Freiheit.

Sie hat im Jahr 2014 die Musikwelt auf den Kopf gestellt, als sie mit "Rise like a Phoenix" den Eurovision Song Contest gewann. Seitdem gilt Conchita als Botschafterin für Toleranz, Liebe und Freiheit. Und ist aus dem Showbusiness nicht mehr wegzudenken.

Eurovision Song Contest

Beim Amadeus Austrian Music Award wurde sie sowohl 2015 als auch 2016 als Künstlerin des Jahres ausgezeichnet, sie hat für Jean Paul Gaultier gemodelt, sie ist Jurorin der Musikshow "It takes two" und veröffentlicht im Frühjahr nach dem Erfolg ihres Debüts ein neues Album. Natürlich ist die Österreicherin auch weiterhin dem Eurovision Song Contest verbunden, der am 13. Mai 2017 in Kiew stattfinden wird. Zuvor wird am 9. Februar in Köln "Unser Song 2017" gekürt.

Jörg Wontorra und Laura Wontorra, Sportmoderatoren

Bild vergrößern
Der Name Wontorra steht für Sportjournalismus im Allgemeinen und für Fußball im Speziellen.

Der Apfel fällt bei den Wontorras nicht weit vom Stamm: Der Name Wontorra steht seit über drei Jahrzehnten für Sportjournalismus im Allgemeinen und für Fußball im Speziellen. Jörg Wontorra moderierte von 1984 bis 1992 die "Sportschau" in Das Erste, präsentierte in den 1990er-Jahren die erfolgreiche Fußballsendung "ran - Sat.1 Bundesliga" und war 419 Mal Gastgeber des Sport1-Fußball-Talks "Doppelpass". Jetzt startet das TV-Urgestein bei Sky nochmal mit einer ganz neuen Talkshow durch. Seine Tochter Laura Wontorra tritt als Sportmoderatorin in die Fußstapfen ihres Vaters. Schon seit 2013 ist sie für Sport1 als Moderatorin und Fieldreporterin tätig.

Sebastian Rabsahl, Poetry-Slammer

Bild vergrößern
Der gebürtige Duisburger hat Philosophie studiert.

Er ist Kabarettist, Liedermacher und einer der bekanntesten Poetry-Slammer Deutschlands: Der 37-jährige Sebastian Rabsahl alias Sebastian23, wie er sich seit seinen ersten Auftritten mit 23 Jahren nennt. Der gebürtige Duisburger hat Philosophie studiert und danach sehr viel Freizeit gehabt. Daher hat er sich seit 2003 dem Poetry-Slam, dieser Form der live vorgetragenen Literatur, verschrieben, ist damit im gesamten deutschsprachigen Gebiet aufgetreten und hat zahlreiche Preise gewonnen, darunter die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry-Slam, den Prix Pantheon und die St. Ingberter Pfanne. Mit begnadetem Wortwitz erzählt Sebstian Rabsahl unter anderem von Internet-Steinzeit, Wutmehl und platten Igeln beim Limbotanz. Nicht nur die "Zeit" bescheinigte ihm schon, er sei ein "großartiger Wortakrobat und scharfzüngiger Denker". Wie virtuos er mit Sprache umgehen kann, das demonstriert er in der NDR Talk Show.

Redaktionsleiter/in
Carola Conze
Moderation
Barbara Schöneberger
Hubertus Meyer-Burckhardt
Autor/in
Sebastian Fuchs
Nicole Kraut
Bernd Diekmann
Ralf Hottum
Ralf Kilian
Produktionsleiter/in
Marco Dietzen
Aufnahmeleitung
Ulrike Franke
Regie
Alexandra Farrensteiner
Kamera
Peter Kühne
Johannes Anders
Susanne Kloos
Sandra Korth
Peter Schmidt
Rene Kraus
Ingo Jänicke
Bildmischung
Sven Buelter
Bildingenieur
Thomas Zach
Ton-Ingenieur
Udo Grap
Playout
Edvard Marx
Beleuchtungsmeister
Bernd Mitzlaff
Beschallung
Jochen Jensen
Bühne
Susan Dunker-Struckmeier
Maske
Nicola Schallon
Mary Bauhaus
Silke Reichert-Wasner