NaturNah: Kannibalen auf Kuschelkurs

Wenn Hechte Hochzeit feiern

Dienstag, 16. Juli 2019, 18:15 bis 18:45 Uhr
Donnerstag, 18. Juli 2019, 11:30 bis 12:00 Uhr

Brutale Fischwelt: Eine große Hechtdame (r.) wird von zwei Männchen umschwärmt. Der Verlierer wird von der Hechtdame kurzerhand aufgefressen. © NDR

3,84 bei 44 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Der Hecht ist der gefräßigste Räuber im Süßwasser. Wen er mit seinen 700 nadelscharfen Zähnen einmal zu fassen bekommt, für den gibt es kein Entrinnen mehr. Kleine Enten, Mäuse, Ratten und sogar die eigenen Artgenossen sind nicht sicher vor dem Hecht.

Kuschelzeit ist nur einmal im Jahr

Bild vergrößern
Eine große Hechtdame wird von zwei Männchen umschwärmt. Der Verlierer wird von der Hechtdame kurzerhand aufgefressen.

Aber einmal im Jahr werden die "Kannibalen des Süßwassers" ganz zärtlich. Im Frühling versammeln sich Hecht-Damen und -Männchen in den Flachwasserbereichen und sind auf Kuschelkurs. Doch diesmal haben die Hechte ein großes Problem: Viele Laichgebiete in den Seen und auch Flüssen sind trockengefallen.

Der Film geht der Frage nach, ob sich die Hechte andere Laichgebiete in tieferem Wasser suchen und wie sie mit der neuen Situation umgehen. Dafür ist das Filmteam mit Deutschlands Fischversteher Nummer 1, Professor Dr. Robert Arlinghaus, auf dem Schweriner See unterwegs. Auch zwei Fischer und ein Hechtangler begleiten die Gruppe bei der Suche nach den Hechten.

Nur die Stärksten überleben

Bild vergrößern
Jürgen Tessman von der Schweriner Seenfischerei fischt schon seit 43 Jahren auf Hechte.

Im November 2018 wurde klar, wie dramatisch die Situation beispielsweise für den Schweriner See ist. Der Pegelstand betrug 37 Zentimeter unter dem mittleren Wasserstand. "NaturNah" zeigt die Fischer bei der Arbeit und einmalige Aufnahmen von der Geburt des Hechtnachwuchses. Im darauffolgenden Mai sind sie dann schon ca. vier Zentimeter lang und fangen an, auch ihre eigenen Artgenossen zu fressen: fressen und gefressen werden. Nur die Stärksten überleben.

Eine spannende Dokumentation mit spektakulären Unterwasseraufnahmen und erstaunlichen Erkenntnissen.

Autor/in
Heinz Galling
Redaktion
Christina Walther
Produktionsleiter/in
Iris Berner