NaturNah: Bärenbande auf Wohnungssuche

Umzug nach Kappeln

Donnerstag, 17. Februar 2022, 06:20 bis 06:50 Uhr

Große Aufregung an der Schlei: Das Tierschutzzentrum Weidefeld bei Kappeln erwartet ungewöhnliche Neuzugänge. Drei Braunbären und zwei Kragenbären sollen neben Schweinen, Ziegen und Pferden dort einziehen.

Jahrelang lebten die fünf Bären Ronja, Maya, Mascha, Balu und Serenus in zu kleinen Gehegen. In Nordrhein-Westfalen, nahe der niederländischen Grenze, fanden die Tiere ein neues, artgerechtes Zuhause in einem Wildpark. Jetzt jedoch können die Tiere dort nicht mehr bleiben, denn der Pachtvertrag für das Gelände wird nicht verlängert. Es ist ein Glück für die Bären, dass im Tierschutzzentrum Weidefeld noch Platz ist.

Evelyn Vos-Kramer (Vorsitzende International Bear Foundation), Patrick Boncourt (Fachreferent für Bären im Tierschutzzentrum Weidefeld) und Stephanie Schunke (Tierpflegerin) freuen sich über das neue Bärengehege an der Schlei. © NDR/DHF Media GmbH/Marlon Zielke
Evelyn Vos-Kramer (Vorsitzende International Bear Foundation), Patrick Boncourt (Fachreferent für Bären im Tierschutzzentrum Weidefeld) und Stephanie Schunke (Tierpflegerin) freuen sich über das neue Bärengehege an der Schlei.
Ein artgerechtes und ausbruchssicheres Gehege

Braunbär Mascha erkundet ihren neuen Teich. © NDR/DHF Media GmbH/Marlon Zielke
Braunbär Mascha erkundet ihren neuen Teich.

Damit die Bären hier artgerecht und trotzdem ausbruchsicher leben können, ist viel zu tun. Die Tierschützerinnen und Tierschützer errichten Zäune mit einem speziellen Untergrabeschutz, heben Teiche aus, pflanzen Bäume. Monatelang trainieren die Tierpflegerinnen und -pfleger mit den Bären für den Transport und bereiten sich gleichzeitig auf den Abschied vor. Die Zeit drängt, denn der Umzug soll stattfinden, bevor die Tiere sich in Winterruhe begeben.

Die Reportage aus der Reihe NaturNah begleitet die fünf Bären in ihr neues Zuhause in Schleswig-Holstein.

Redaktion
Christian Pipke
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Christian Brandt
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Rentnercops 16:10 bis 17:00 Uhr