Morden im Norden

Sprengstoff

Donnerstag, 09. Juli 2020, 22:50 bis 23:35 Uhr

3,33 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mitten in der Nacht explodiert in der Lübecker Altstadt eine Bombe. Es wuchern wilde Gerüchte: al-Qaida in Lübeck? Am Morgen des folgenden Sonnabends halten sich die Kommissare ausnahmsweise in der Wache auf, weil ihre Computer neue Passwörter bekommen sollen. Dazu kommt es jedoch nicht, denn es taucht ein junger Mann auf, der sich stellen möchte. Sein Name ist Walad Ansary. Er fürchtet, dass man ihn für den Sprengstoffanschlag verantwortlich machen will und schwört, nichts damit zu tun zu haben. Die Kollegen wollen ihn an das BKA verweisen, das für Terroranschläge zuständig ist. Doch dazu kommt es nicht. Eine junge Frau verschafft sich Zugang zur Wache und nimmt die komplette Mannschaft als Geiseln.

Bild vergrößern
Eine junge Frau (Jennifer Ulrich) verschafft sich Zugang zur Wache und nimmt die komplette Mannschaft als Geisel.

Es stellt sich heraus, dass sie Sprengmeisterin ist und sich mit einer Sprengstoffweste als wandelnde Bombe ausgestattet hat. Sie heißt Mia und ist Walads Freundin. Mia möchte, dass die Polizisten herausfinden, wer für den Bombenanschlag auf das Café verantwortlich ist, um ihren Freund zu entlasten. Er ist gebürtiger Afghane und sie fürchtet, dass er ausgewiesen wird. Nach ihrer Überzeugung wäre das sein Todesurteil, denn in seinem Familienkreis hatte es einen ähnlichen Fall gegeben.

Aber wie sollen die Kollegen ermitteln, wenn sie mit vorgehaltener Waffe im Kommissariat festgehalten werden? Eine brenzlige Situation.

Produktionsland
Bundesrepublik Deutschland
Produktionsjahr
2013
Schauspieler/in
Sven Martinek als Finn Kiesewetter
Ingo Naujoks als Lars Englen
Tessa Mittelstaedt als Elke Rasmussen
Veit Stübner als Herr Schroeter
Christoph Tomanek als Pathologe Dr. Strahl
Marie-Luise Schramm als Sandra Schwartenbeck
Jennifer Ulrich als Mia Bartels
Rahul Chakraborty als Walad Ansary
Paul Faßnacht als Horst Rogler
Theresa Underberg als Britta Solbach
Marion Martienzen als Gisla Köhler
Regie
Torsten Wacker
Autor/in
Marie Reiners
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus
Producer
Bernhard Gleim
Redaktion
Adrian Meiling
Kamera
André Lex
Ton
Benjamin Schubert