Sendedatum: 12.07.2020 11:30 Uhr

Sonnensegel im Patchworkdesign

Ein buntes Sonnensegel sorgt im Hochsommer für ein schattiges Plätzchen im Garten. Selbst gemacht ist es ganz besonders schön, etwas Zeit braucht man, aber die Mühe lohnt sich.

Sonnensegel im Patchworkdesign selber machen

Mein schönes Land TV -

Drei Meter lang, ein Meter fünfzig breit: Ein Sonnensegel ist nicht schwer zu schneidern und sorgt dann immer für ein schattiges Plätzchen im Garten!

4,14 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Benötigtes Material (je nach gewünschter Größe des Segels)

  • Unterschiedliche Stoffe (je dunkler und je fester gewebt, desto höher der Sonnenschutz
  • Nähmaschine, Schere, Garn, Stechnadeln
  • zwei Bambusstangen (zum Beispiel vom Baumarkt)
  • Seile zum Befestigen

Anleitung für das Sonnensegel

  • Die Stoffe zuschneiden: in diesem Beispiel sechs Stücke, von jedem Muster zwei.
  • Zusammennähen der sechs Stoffbahnen, die später ein Rechteck bilden. Immer abwechselnd in ihrer Farbe, je nach Belieben.
  • Die ersten zwei Bahnen rechts auf rechts zusammenstecken, wobei der feste Stoff ein paar Zentimeter übersteht. Im Abstand von 1,5 Zentimetern zur Stoffkante die beiden übereinanderliegenden Stoffteile zusammensteppen. Diese dann mit einer Kappnaht zusammen nähen und alle Einzelstücke in dieser Art weiter vernähen. Dabei werden die Stoffe so ineinander gelegt und genäht, dass die Naht sehr stabil und reißfest ist.
  • Der äußere Rand des Segels bekommt einen Saum. In die beiden kurzen Seiten werden zum Aufhängen die Bambusstangen gesteckt, um die Seile an den überstehenden Enden zu befestigen und das Segel an Bäumen zu befestigen.

Dieses Thema im Programm:

Mein schönes Land TV | 12.07.2020 | 11:30 Uhr