Mein Nachmittag

Montag, 30. November 2020, 16:20 bis 17:10 Uhr

Thema des Tages: Hand in Hand für Norddeutschland - 125 Jahre Bahnhofsmissionen im Norden

Die ehrenamtlichen Helfer unterstützen Reisende, Wohnungslose und andere Bedürftige. Damit sie sich auch in Zeiten von Corona ungefährdet engagieren und die Bahnhofsmissionen ihr Angebot aufrechterhalten können, müssen die Einrichtungen nach den Hygienerichtlinien ausgestattet werden. Die NDR- Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ unterstützt die Bahnhofsmissionen. Wir stellen ihre Arbeit vor und blicken auf ihre Geschichte zurück.

Weitere Informationen
Hand in Hand für Norddeutschland

NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland"

Die NDR Benefizaktion widmet sich den Menschen im Norden, die durch die Corona-Pandemie besonders in Not geraten sind. mehr

Geldtransaktion am Laptop © fotolia.com Foto: Redpixel

Jetzt spenden für die Corona-Hilfe im Norden

Das Spendenkonto für die Aktion 2020 ist eröffnet, in allen Banken, Sparkassen und online kann nun gespendet werden. mehr

Gut zu wissen: Was ist neu ab Dezember?

Immer vor Beginn des neuen Monats erklärt Dani Parthum bei Mein Nachmittag, was sich im kommenden Monat ändert. Dabei achtet sie auch auf das Kleingedruckte: Gesetze, Regelungen, Steuern. Wer genau zuhört, kann mit ihren Tipps Geld sparen.

Montags-Tipp: Die Tricks mit Tiefkühl- und Fertigprodukten

Sie machen das Leben einfacher: Tiefkühl- und Fertigprodukte sparen Zeit und Arbeit – und die Küche bleibt sauber. Doch wie sieht es mit der Qualität aus? Selbst in Restaurants spielen Convenience-Produkte eine immer größere Rolle und sind für den Gast kaum noch als Fertigprodukte zu erkennen. Markt-Moderator Jo Hiller und sein Team sind der Frage nachgegangen, wie gut diese Produkte sind.

Programm-Tipp
Jo Hiller bei einem Hersteller von Fertiggerichten. © NDR/Rieke Sprotte

Die Tricks mit Tiefkühl- und Fertigprodukten

Mit Tiefkühl- und Fertigprodukten können Verbraucher Zeit sparen. Doch wie sieht's mit der Qualität der Produkte aus? mehr

Kochen: Federkohl mit Kürbissuppe und Cranberry

Grünkohl, regional auch als Federkohl bezeichnet, ist der Hit in der kalten Jahreszeit. Das Gemüse lässt sich aber nicht nur klassisch mit Wurst und Kassler zubereiten, denn Grünkohl ist ungewöhnlich vielseitig. Thomas Wohlfeld serviert den gesunden Kohl kurz frittiert als Einlage für eine Kürbissuppe. Rohe Cranberries geben diesem Gericht eine extra Portion Frische. Ein Rezept voller Vitamin C. 

Redaktion
Sabine Doppler
Redaktionsleiter/in
Kristopher Sell
Produktionsleiter/in
Martin Laue
Moderation
Vanessa Kossen