Markt

Montag, 09. November 2020, 20:15 bis 21:00 Uhr
Dienstag, 10. November 2020, 06:35 bis 07:20 Uhr

 

Weitere Informationen
Ein selbst gemachtes Fischfilet á la Bordelaise © picture alliance / imageBROKER Foto: gourmet-vision

Wie gut ist Schlemmerfilet à la bordelaise aus dem Tiefkühlregal?

Schlemmerfilet à la bordelaise ist ein Klassiker unter den Fertiggerichten. Beim Fischgehalt gibt es deutliche Unterschiede. mehr

Ein Fläschchen mit weißen Tabletten. © Colourbox

Unseriöse Werbung für angebliche Mittel gegen Covid-19

Hinter seriös anmutenden Werbe-Versprechen im Internet verstecken sich meist billige Verkaufstricks. mehr

.
5 Min

Betriebliche Altersvorsorge: Versicherung will nicht zahlen

Susanne L. musste vorzeitig in Rente, nun will ihre Direktversicherung die betriebliche Altersvorsorge nicht auszahlen. 5 Min

Offener Kanalschacht
7 Min

Gestank aus Kanalisation: Suche nach der Ursache

In Neumünster stinkt es immer wieder aus der Kanalisation, die Stadt hat einen Betrieb im Industriegebiet in Verdacht. 7 Min

Vorbeugen gegen Corona: Unseriöse Werbe-Versprechen

Nahrungsergänzungsmittel schlucken, homöopathische Globuli nehmen, mit antiseptischen Lösungen gurgeln: Das Internet ist voll von Empfehlungen, wie man sich möglicherweise gegen Covid-19 wappnen kann. Doch hinter seriös anmutenden Werbe-Versprechen verstecken sich meist billige Verkaufstricks. Markt deckt auf!

Schlemmerfilet: Meistens praktisch, selten gesund

Fisch gehört zu einer ausgewogenen Ernährung dazu. Fischfilet gibt es fix und fertig mit einer Kräuterkruste im Tiefkühlregal zu kaufen. Der Klassiker: Sogenanntes "Schlemmerfilet à la Bordelaise". Aber ist das wirklich eine gesunde Mahlzeit? Und wie viel Fisch steckt da überhaupt drin? Markt will's wissen!

Weitere Informationen
Ein selbst gemachtes Fischfilet á la Bordelaise © picture alliance / imageBROKER Foto: gourmet-vision

Rezept: Schlemmerfilet à la bordelaise

Für das beliebte Gericht wird Fisch mit einer Soße aus Butter, Weißbrotbröseln und Kräutern im Ofen überbacken. mehr

Gestank aus der Kanalisation: Suche nach der Ursache

In Neumünster stinkt es immer wieder aus der Kanalisation. Anwohner haben bereits zur Selbsthilfe gegriffen und Gullydeckel mit Plastikfolie oder Kunststoffpfropfen abgedichtet. Die Stadt hat einen Betrieb im Industriegebiet in Verdacht. Die Firma hält dagegen, sie halte alle Bestimmungen ein. Markt war vor Ort.

Betriebliche Altersvorsorge: Versicherung will nicht zahlen

Susanne L. aus Hamburg hat 25 Jahre als Verkäuferin gearbeitet. Dann ging sie aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in Rente. Ihre Direktversicherung, die sie über ihren Arbeitgeber abgeschlossen hatte, sollte die Verkäuferin zusätzlich absichern. Doch die Versicherung will das Geld nicht auszahlen. Markt mischt sich ein!

Weitere Informationen
Nachhaltige Produkte für Getränke und Essen zum Mitnehmen
4 Min

Verpackungsmüll: Intelligente Lösungen sind gefragt

Essen und Trinken to go wird immer beliebter. Das verursacht viel Müll, doch es gibt Ideen, wie dieser vermieden werden könnte. 4 Min

Gemüse in Plastik verpackt. © fotolia Foto: diecidodic

Fragen und Antworten zum Plastikwahnsinn

Rund 38 Kilogramm Plastik-Verpackungsmüll produziert jeder Bundesbürger pro Jahr. Wie steht es um die Wiederverwertung? mehr

Zerdrückte Plastikflaschen © Colourbox Foto: pryzmat

Plastikmüll vermeiden: Wie sinnvoll ist Recycling?

Immer mehr Hersteller verwenden Verpackungen aus recyceltem Plastik. Wie umweltfreundlich ist zum Beispiel Ozean-Plastik? mehr

Redaktionsleiter/in
Holger Ohmstedt
Dorina Rechter
Produktionsleiter/in
Thomas Schmidtsdorff
Redaktion
Beatrix Bursig
Agata Kelava
Sylvia Wassermann
Moderation
Jo Hiller
Regie
Marius von Schröder
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/Markt,sendung1091112.html