mareTV

Weser - Zwischen Bremen und Nordsee

Donnerstag, 06. September 2018, 20:15 bis 21:00 Uhr

Die Weser ist absolut kein langer ruhiger Fluss. Ab dem Bremer Weserwehr ist der maritime Einfluss deutlich spürbar. Auf den 70 Flusskilometern bis zur Mündung in die Nordsee bestimmen die Gezeiten den Takt. Und von Bremerhaven aus führt die Wasserstraße in die weite Welt.

Anstrengender Job

Die einzige Festmacherin im Containerhafen, Lara Haase, packt mit ihren Kollegen der Vertäugesellschaft Festma fast alle anfallenden Arbeiten in den Häfen von Bremen und Bremerhaven an: riesige Containerfrachter festmachen, Gangways bereitstellen, Wasser- und Stromanschlüsse legen. Lara hat schnell gelernt, dass man die tonnenschweren Taue nicht nur mit den Armen, sondern mit dem ganzen Körper ziehen muss. Anstrengend ist der Job trotzdem, aber nicht zu vergleichen mit dem Heimweh, unter dem Lara früher während ihrer Zeit als Schiffsmechanikerin auf See gelitten hat.

Gefahr für den Storch

Im Sommer kommt Udo Hilfers einfach nicht zur Ruhe. Seine Storchenpflegestation Wesermarsch ist dann bis auf das letzte Nest besetzt. Unter den Jungstörchen gibt es viele Notfälle. Noch flugunfähige Vögel fallen aus dem Nest und verletzen sich, Fluganfänger kollidieren mit Windrädern. Am größten aber ist die Gefahr, die in den eigentlichen Storchennestern lauert: Als Baumaterial sammeln die Eltern viele vermeintlich "kuschelige" Kunststoffmaterialien von den Feldern, vor allem synthetisches Garn, mit dem die Landwirte ihre Heuballen schnüren. Diese dicht gewebten Plastiknetze entpuppen sich oft als tödliche Fallen. Immer wieder muss der Leiter der Station Storchennester kontrollieren, in schwindelerregender Höhe.

Die Gezeiten bestimmen den Takt

Erste Woche auf dem Seenotkreuzer

Michael Struck hat jahrelang eine Abschleppfirma in Hamburg geleitet. Er wollte einen Kurswechsel im Leben und heuerte bei der DGzRS an. Die Seenotretter haben in Bremen ihr Hauptquartier. Von hier aus koordinieren sie fast 2.000 Einsätze pro Jahr. Michaels neuer Arbeitsplatz ist der in Bremerhaven stationierte Seenotkreuzer "Hermann Rudolf Meyer". Seine erste Woche an Bord beginnt turbulent. Er muss lernen, wie man das kleine Beiboot aussetzt, auf engstem Raum klarkommt und wie man ein anständiges Labskaus macht.

Herausforderungen am Meer

Auch Bastian Lange ist "der Neue": Der junge Tierarzt aus Berlin wollte unbedingt in Meeresnähe arbeiten. Doch sein Traumjob an der Nordsee im Bremerhavener Zoo am Meer, dem kleinsten wissenschaftlich geleiteten Tierpark Deutschlands, bringt auch ein paar Probleme mit sich. An der Uni hat ihm niemand beigebracht, wie man einem 300 Kilo schweren Robbenbullen unfallfrei eine Spritze setzt.

Zeichnen mit Hindernissen

Vor einer weniger gefährlichen, aber ebenso anspruchsvollen Aufgabe steht die Bremerin Sonia Schadwinkel. Die Meeresbiologin und wissenschaftliche Illustratorin soll einen Hornhecht zeichnen als Auftragsarbeit für den Fischratgeber einer Umweltschutzorganisation. Ob für Fachbücher, Fischereischeinprüfung oder Kalender, Sonia zeichnet nur nach Original. Die meisten ihrer Modelle landen am Ende in der Pfanne, aber ausgerechnet die Zeichnung des heimischen Hornhechts gestaltet sich so schwierig, dass die Kühlkette schon recht lange unterbrochen ist.

Ratgeber Reise

Ein Fluss wie das Land: Die Weser

Vom Bergland bis zur Küste schlängelt sich die Weser durch Niedersachsen. Sie ist nicht nur ein teils wichtiger Transportweg, sondern auch ein Touristenmagnet. mehr

Weser und Weserbergland

Vorbei an beschaulichen Fachwerkstädtchen und durch weite Geestflächen zieht sich die Weser durch Niedersachsen. Am Fluss und im Weserbergland locken viele Ausflugsziele. mehr

Redaktionsleiter/in
Ralf Quibeldey
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mare_tv/Weser-AT,sendung812190.html

Im Anschluss

Auf der Ems durch Ostfriesland - Von Papenburg bis zum Dollart

06.09.2018 21:00 Uhr

Saftige Wiesen, Flusslandschaften und eine schier unendliche Weite: "mareTV" erkundet Ostfriesland auf dem Wasserweg, Kurs Nordsee. mehr