mareTV

Schottlands milder Westen - Auf den Inneren Hebriden

Donnerstag, 21. November 2019, 20:15 bis 21:00 Uhr

Am Strand Strand von Tiree liegen ein paar Boote. © NDR/nonfictionplanet/Michael Mc Glinn

3,66 bei 44 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Inneren Hebriden überraschen mit grünen Hügeln und feinen Sandstränden und mildem Klima, zumindest für schottische Verhältnisse. Dafür sorgen die Ausläufer des Golfstroms, außerdem wird die Inselgruppe Schottlands vor dem offenen Atlantik durch die Schwesterninseln der Äußeren Hebriden geschützt. Mehr als die Hälfte der knapp 80 Eilande ist unbewohnt. Die Einsamkeit hat die Menschen erfinderisch gemacht.

Wenn der Schüler Kyle auf den Unterrichtsbeginn wartet, starrt er in Richtung eines großen Monitors an der Wand. Auf Tiree Island kommen neuerdings Mathe, Geschichte und Physik vom Festland per Leitung ins Klassenzimmer. Das Ziel: Den Inselkindern sollen dieselben Lehrplaninhalte angeboten werden wie allen anderen. Und Kyle kann sich sogar am Unterricht beteiligen. Durch die aufwendige Technik soll er sich fühlen, als säße er mitten unter seinen Mitschülern in der kleinen Hafenstadt Oban am Festland.

Kartoffeln mit Meeres-Aroma

Nach Dienstende wird der Postbote Alisdair MacLean, den alle auf Tiree nur "Billy" nennen, zum leidenschaftlichen Kelp-Sammler. Satte 24 Tonnen von dem Tang braucht er jeden Herbst, den er als Dünger auf seine Felder verstreut. Denn der Briefträger ist auch Crofter, betreibt eine kleine Feierabend-Landwirtschaft. Am liebsten isst Billy Kartoffeln. Aber nur, wenn sie nach Meer schmecken.

Überraschend viel los auf den Inneren Hebriden

Auf elf Menschen kamen 15.000 Kaninchen

Dass Tiere zu einer echten Plage werden können, mussten die Bewohnerinnen und Bewohner der Mini-Insel Canna im Jahr 2008 feststellen. Da kamen auf die gerade mal elf Menschen dort mehr als 15.000 Kaninchen. Sie fingen an, Canna komplett zu unterhöhlen. Dann kam Craig Martin von der Evergreen Rabbit Control und nahm sich der Sache an, mit dem Einverständnis der obersten Naturschutzbehörde Schottlands, denn der gehört die Insel. Craig verliebte sich in Canna und in eine Insulanerin und blieb. Praktisch, denn noch ist die Plage nicht vorüber.

Immer im September kommt es auf der Insel Easdale zu einer logistischen Herausforderung. Dann bevölkern rund 400 Menschen das winzige Schiefereiland. Donald "Mellon" Melville und alle anderen Insulaner sind schwer beschäftigt. Donald organisiert die World Stone Skimming Championships, die Weltmeisterschaften im Steinehüpfen. Dabei geht es nicht darum, wie oft der Stein auf dem Wasser aufspringt, es geht um die Weite, der Stein muss mindestens zweimal hüpfen. Und die Schotten nehmen den Spaß bierernst. Vor allem der Oberschiedsrichter: Donald trägt jeden Wurf ganz akkurat in sein WM-Buch ein.

Redaktionsleiter/in
Ralf Quibeldey
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Redaktion
Ralf Quibeldey
Autor/in
Michael McGlinn
Kamera
Jörg Hammermeister
Schnitt
Maren Großmann
Ton
Stefan Tuchel
Mitarbeit
Karsten Wohlrab
Bildtechnik
Oliver Stammel
Tonmischung
Pierre Brand
Sprecher/in
Philipp Schepmann
Dagmar Dreke
Sandra Kob
Clemens Gerhard
Volker Hanisch
Gerhart Hinze
Peter Kob

Im Anschluss

Die Grafschaft Yorkshire - An Englands Nordseeküste

21.11.2019 21:00 Uhr

Einst betrieben hier Piraten und Strandräuber dunkle Geschäfte. Heute ist die schönste Küste Nordenglands, zwischen Scarborough und Whitby, Anziehungspunkt für Touristen. mehr