Meeresarm zwischen England und Wales - Der Bristol Channel

Sendung: mareTV | 05.11.2020 | 20:15 Uhr 44 Min | Verfügbar bis 05.05.2021

Der Bristol Channel ist ein gigantischer Meeresarm an der Westküste Großbritanniens, er trennt und verbindet England und Wales. Eine ganz besondere Wasserwelt: Fischer bewegen sich auf "Holzpferden" durchs Watt, Wracks sichern das Ufer und die Insel Lundy hat ihre eigene Briefmarke. Lotsen und Wellenreiter brauchen hier Nerven wie Drahtseile. Im Mündungsbereich des Flusses Severn herrschen bis zu 15 Meter Tidenhub.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mare_tv/Meeresarm-zwischen-England-und-Wales-Der-Bristol-Channel,maretv1394.html

Mehr mareTV

Lars-Petter Øie ist der Unterwasserexperte von Nordnorwegen. Mittlerweile ist er Experte in Sachen Monsterkrabben. © NDR/nonfictionplanet/Marco von Schulenburg
44 Min
Ein Eisbär sitzt auf Eis. © NDR Foto: Friederike Krüger
44 Min
Trauminsel Mauritius: 2.000 Kilometer östlich von Afrika. © NDR/Steffen Schneider
44 Min
Palmen am Strand von Fakarava © NDR Foto: Michael Marek
44 Min
Ein Regenbogen vor der Küste Schottlands.
44 Min
Sanfte Hügel, blühende Heidelandschaften, weiße Sandbuchten: auf Kintyre, der längsten Halbinsel Schottlands, laufen die schottischen West Highlands aus. © NDR/nonfictionplanet/Jörg Hammermeister
44 Min
Ein bunter Häusermix als Weltkulturerbe: 1997 hat die UNESCO das historische Zentrum und den Hafen von Willemstad, der Hauptstadt von Curaçao, dazu auserkoren. © NDR/nonfictionplanet/Florian Melzer
43 Min
Die Antillen-Insel Saint Martin und Sint Maarten ist die kleinste Karibik-Insel, die sich zwei Nationen teilen. Saint Martin im Norden gehört zu Frankreich, Sint Maarten im Süden ist ein "autonomes Land im Königreich der Niederlande". © NDR/Jörg Hammermeister
44 Min
Wegen der salzigen Seeluft müssen die bunten Badehäuser auf der dänischen Insel Ærø ständig neu gestrichen werden. Ærø gilt als der sonnigste Ort Dänemarks. Die Insel ist nur 88 Quadratkilometer groß und hat rund 6.000 Einwohner. © Till Lehmann
44 Min
Møns Klint: Die Kreidefelsen der Insel Møn sind die höchsten Dänemarks und erstrecken sich über eine Länge von sechs Kilometern. Die Steilküste entstand bereits vor rund 70 Millionen Jahren. © NDR/Florian Melzer
44 Min
Eisige Lagune: Jökulsárlón, auf deutsch "Gletscherflusslagune", ist ein riesiger Gletschersee im Vatnajökull-Nationalpark. Hier brechen Eisbrocken vom Gletscher ab, schwimmen als blauschimmernde Eisberge einige Jahre in der Lagune, bevor sie immer kleiner werden, hinaus ins Meer treiben und schließlich ganz schmelzen. Mit 284 Metern ist Jökulsárlón der tiefste See Islands. © NDR/nonfictionplanet/Annette Plomin
44 Min
Zerklüftete Küste bei Craigmorrick im Westen von Cornwall. © NDR/Jonny Müller-Goldenstedt
44 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Dutch Habor, am Fuße von Bergen. © NDR/Manfred Uhlig
43 Min
Steppenmurmeltiere graben Erdbaue in welchen die Familiengruppen Zuflucht finden. © NDR/doclights/TMFS/Franz Hafner
43 Min
Rentier
59 Min
Rentiere stehen inmitten einer Winterlandschaft. © NDR/Friederike Castenow
60 Min
Julia Niharika-Sen.
29 Min
Unterwegs im Inglefield-Fjord © NDR/Vision Airways GmbH/Lars Pfeiffer
43 Min
An der Küste des Ochotskischen Meeres. © NDR/doclights/TMFS/Franz Hafner
43 Min
Flug über die Askja: Die riesige Vulkan-Caldera gilt als eine spektakulärsten Landschaften im Nordosten Islands. © NDR/Udo Biss
60 Min
Der Neue Hafen in Bremerhaven. © NDR
45 Min
Inka Schneider moderiert Weltbilder, im Hintergrund ein Bild vom winkenden Boris Johnson.
29 Min
Strand am Schwarzen Meer. © NDR/Vincent TV/Steven Galling
44 Min
Vor der walisischen Küste brüten rund 80.000 Basstölpel in der weltweit dritt größten Brutkolonie. © NDR/NDR Naturfilm/doclights/Hans-Peter Kuttler
43 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen