mareTV

An der Elbmündung - Leben im Takt der Gezeiten

Donnerstag, 06. Juni 2019, 20:25 bis 21:10 Uhr

Die Kugelbake von Cuxhaven an der Küste. © NDR/nonfictionplanet/Ralf Biehler

4,06 bei 32 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Seeschifffahrtsstraße und Naturwunder: wo die Elbe in die Nordsee mündet, weitet sich der mächtige Strom auf etwa 18 Kilometer. Die Menschen dort leben im Takt der Gezeiten.

Claudia Sandt-Mahler träumte schon immer von einem Café, ein schwimmendes war allerdings nicht geplant. Den Winter über liegt das Ponton-Café im Cuxhavener Hafen. Rechtzeitig zu Saisonbeginn muss es durch die Elbmündung ins Wattgebiet geschleppt werden. Der Ponton kann keinen Wellengang vertragen, zu viel Wind ist auch gefährlich und vor allem muss der Wasserstand stimmen, damit Claudia Sandt-Mahler direkt am Strand anlegen kann.

Post per Kutsche

Auch im Meerwasserschwimmbad Steinmarne beginnt die Saison. Eigentlich sollte der Freiluftpool direkt hinterm Deich jetzt mit Nordseewasser geflutet werden, aber noch fließt kein einziger Tropfen. Kai Bartholomäus, der Bäderbetriebsmeister, muss sich etwas einfallen lassen. Wahrscheinlich ist der Sickerschacht irgendwo da draußen im Watt mal wieder verstopft. Von dort soll das Meerwasser eigentlich mithilfe einer Pumpe in das Schwimmbecken laufen. Gummistiefel an, Kai und seine Truppe machen sich auf die Suche.

Auf der zu Hamburg gehörenden Nordseeinsel Neuwerk kommt die Post per Kutsche, 15 Kilometer durchs Watt, einzigartig bei der Deutschen Bundespost. Michael Stobbe ist der Inselpostbote. Seine größte Herausforderung: Klönschnack mit den Insulanern halten und gleichzeitig alle Sendungen zustellen, denn die Tide sitzt ihm immer im Nacken.

Im Takt der Gezeiten

Zwischen Rotorblättern und Schiffsaufbauten

Am Flughafen Nordholz macht sich eine Helikoptercrew bereit für den Einsatz: Tony Lind und seine Kameraden vom Marinefliegerkommando 5 werden bei einer Großübung gebraucht. Es geht über die Elbmündung in die Deutsche Bucht, dort soll Tony "Schiffbrüchige" aus der Nordsee bergen und auf dem Begleitboot absetzen. Selbst für erfahrene Piloten gilt dieses heikle Manöver als Königsdisziplin, denn zwischen Rotorblättern und Schiffsaufbauten bleiben manchmal nur ein paar Meter Platz.

Im Watt vor dem Cuxhavener Stadtteil Duhnen beginnen die Vorbereitungen für Deutschlands einziges Pferderennen auf Meeresgrund. Wer bei Matthias Lange arbeitet, muss Stress abkönnen. Bis zum nächsten Hochwasser muss der Rundkurs im Watt gesteckt sein, zur Not im Nachteinsatz. 400 Pfähle und mehr als 1.000 Schaumstoffschutzringe müssen hochwasserfest montiert werden.

Ratgeber Reise

Welterbe Wattenmeer: Im Takt der Gezeiten

Das Wattenmeer ist ein einzigartiges Küstengebiet und seit 2009 Weltnaturerbe. Urlaubern bietet es ein besonderes Naturerlebnis, ist aber nicht immer optimal geschützt. mehr

Neuwerk: Hamburgs Vorposten in der Nordsee

Die kleine Nordseeinsel liegt vor Cuxhaven, gehört aber zu Hamburg. Jährlich Zehntausende Touristen besuchen Neuwerk: mit dem Pferdewagen, zu Fuß oder mit dem Schiff. mehr

Redaktionsleiter/in
Ralf Quibeldey
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Redaktion
Christian Kossin
Autor/in
Stefan Heinrich
Sprecher/in
Patrick Blank
Kamera
Ralf Biehler
Schnitt
Doreen Buchholz
Ton
Johannes Rudolph
Bildtechnik
Oliver Stammel
Tonmischung
Sascha Prangen
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mare_tv/Elbmuendung-AT,sendung908248.html

Im Anschluss

Hamburg - Das Tor zur Welt

06.06.2019 21:10 Uhr

Ob "Brötchen-Schmierer", Bordseelsorgerin oder Schornsteinfeger - im Hamburger Hafen gibt es die unterschiedlichsten Aufgaben. MareTV hat sich umgeschaut. mehr