Landpartie

Osnabrück

Sonntag, 13. März 2022, 20:15 bis 21:45 Uhr
Montag, 14. März 2022, 07:30 bis 09:00 Uhr

Die Landpartie führt diesmal in die "südlichste" Stadt im Norden. Im äußersten Zipfel von Niedersachsen gelegen, gilt Osnabrück als unentdeckte Schöne. Das Flüsschen Hase schlängelt sich durch die Stadt. Diese Lage am Fluss machte Osnabrück zu einem wichtigen Handelszentrum. 

Die Stadt des Westfälischen Friedens

Von Karl dem Großen gegründet, Schauplatz des Westfälischen Friedens und bombardiert im Zweiten Weltkrieg - eine Stadt mit wechselvoller Geschichte. Ein Rundgang durch Osnabrück führt unweigerlich auch ins historische Rathaus mit dem Friedenssaal, wo 1648 einer der wichtigsten Friedensverträge in der europäischen Geschichte den dreißigjährigen Krieg beendete.

Autos und Schmalspurbahnen

Die Automobilfabrik Karmann und die Stadt Osnabrück werden von Autofreunden oft in einem Atemzug genannt. Vor allem der Sportwagen Karmann Ghia gilt was weit über die 60er Jahre hinaus. In der Hügellandschaft bei Osnabrück finden sich Mühlen, Burgen und Schlösser - historischer Boden. Eine Zeitreise können Besucher im Industriemuseum oder auf einer Fahrt mit der historischen Feldbahn am Piesberg erleben. Auf dieser höchsten Erhebung Osnabrücks ist bis heute ein Steinbruch in Betrieb.

Downloads
Rob Reinkemeyer mag es feurig. Er kocht auf einem Keramik-Grill. © NDR/Volker Ide

Download: Adressen und Rezepte zur Sendung

Die Landpartie ist in und um Osnabrück unterwegs. Alle Informationen zur Sendung als PDF-Download. Download (135 KB)

In Kalkriese auf den Spuren der Römer

Natürlich darf ein Besuch Kalkriese nicht fehlen, dem Ort der Varus-Schlacht. Dort hat, da sind sich die Archäologen sicher, der Germanenfürst Arminius die Legionen des römischen Feldherren Varus geschlagen.  Immer wieder finden die Forscher Belege für diese kriegerische Zeit: eine eiserne Maske, Goldmünzen und Schmuck oder Teile einer römischen Rüstung. In einem Museum sind sie ausgestellt.

Ein Besuch in den Ippenburger Gärten

Spektakulär ist auch ein Wattspaziergang unter Tage. In einem stillgelegten Bergbau-Stollen bei Hasbergen können Besucher 245 Millionen alte Versteinerungen auf einer ganz besonderen Wattwanderung erkunden. Auch ein Besuch der berühmten Ippenburger Gärten nebst Schloss ist empfehlenswert. Ein Anwesen wie aus einer Geschichte von Rosamunde Pilcher - nur eben gelegen in Norddeutschland. Die Schlossherrin hat Chlorophyll im Blut und kreiert dort immer aufs Neue einzigartige Gartenkunst.

Rob Reinkemeyer kocht auf dem Keramik-Grill

Ganz anders, aber nicht weniger originell, die Kochstelle des Neuseeländers Rob Reinkemeyer in Diepenau. Die Liebe hat den Neuseeländer nach Niedersachsen verschlagen. Und der Liebe zur norddeutschen Landschaft wegen will er nicht mehr weg und bekocht seine Gäste auf einem Keramik-Grill.

Sprecher/in
Heike Götz
Redaktion
Beatrix Bursig
Redaktionsleiter/in
Holger Ohmstedt
Autor/in
Volker Ide
Regie
Volker Ide
Produktionsleiter/in
Thomas Schmidtsdorff
Redaktionsassistenz
Sylvia Wassermann
Kamera
Ole Jürgens
Henning Papstein
Schnitt
Markus Ortmanns