Käpt'ns Dinner

Mit Michel Abdollahi und Musiker Álvaro Soler

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 15. Oktober 2022, 00:00 bis 00:30 Uhr

Bei Michel Abdollahi im U-Boot zu Gast ist ein internationaler Popstar, dessen Songs weltweit über sechs Milliarden Mal gestreamt worden sind: Alvaro Soler. Seine Mission lautet: positive Energie versprühen! Und das macht er wie kaum ein anderer. Als Sohn einer spanisch-belgischen Mutter und eines deutschen Vaters kommt er in Barcelona zur Welt und lebt acht Jahre lang in Tokio.

Er studiert Industriedesign, wechselt jedoch schnell zur Musik. Seine Mission: "Ich habe mir selbst als Aufgabe gegeben, auf dieser Welt gute Vibes zu versprühen, gute Stimmung, positive Energie. Das heißt nicht, dass ich natürlich auch nachdenkliche Songs habe. Aber ich finde generell als Lebenseinstellung positive Energie das Wichtigste, das man haben kann. Es gibt schon so viele Probleme auf der Welt. Ich finde diese Energie in mir drin, und ich kann sie abgeben und weitergeben."

Für eine TV-Dokumentation bereist Alvaro Soler in diesem Jahr Kuba. Er habe darüber auf Instagram berichtet und sehr viele Nachrichten dazu bekommen. Ist er ein politischer Mensch? "Ja und Nein. Ich rede nicht oft über Politik, weil ich nicht so drin bin in dem Thema. Und ich denke, meine Meinung müsste erst einmal ein bisschen geschärft werden, damit ich überhaupt etwas sagen kann. Ich sage ungerne Sachen, die ich nicht so gut begründen kann, weil ich nicht genug informiert bin."

Bei Michel Abdollahis "Käpt'ns Dinner" wird es eng, intensiv und persönlich, jenseits aller Politik: keine Kerzen, kein Tischtuch und erst recht keine Zeit für belanglose Plaudereien. Warum sind seine Großeltern sein großes Vorbild? Beantwortet er Nachrichten auf Instagram selbst? Und wie ist eigentlich die aktuelle Situation auf Kuba?

Moderation
Michel Abdollahi
Redaktionsleiter/in
Carola Conze
Redaktion
Anke Haverkemper
Produktionsleiter/in
Virginia Maassen