Inas Nacht

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 29. Februar 2020, 00:00 bis 01:00 Uhr

Diesmal erleben die Gäste und Zuschauerinnen und Zuschauer einen Überraschungsbesuch: Einer der erfolgreichsten Musiker der Welt, der britische Popstar Sting, schaut im "Schellfischposten" auf ein Bier vorbei. Er unterhält sich mit Ina Müller über seine Kindheit in einer nordenglischen Hafenstadt sowie seine Fußballleidenschaft. Und er spielt spontan drei seiner Songs an, die sich Ina Müller und andere von ihm wünschen.

Sarah Connor stellt neuen Song vor

Bild vergrößern
Sängerin Sarah Connor schwelgt mit Ina Müller in Erinnerungen, bevor sie ihren neuen Song vorstellt.

Ebenfalls zu Gast ist Deutschlands erfolgreichste Popkünstlerin Sarah Connor. Sie erinnert sich mit Ina Müller an ihr gemeinsames Kennenlernen, erzählt von ihrer Familie und stellt einen neuen Song ihres Albums exklusiv live vor. Zum Gespräch hinzu kommt der Journalist und Autor Hajo Schumacher. Er berichtet von dem oft komischen Herantasten seiner Generation ans Internet, den widersprüchlichen Anforderungen an den modernen Mann und seinem Leben als Freizeitsportler.

Musik machen Jacob Banks und die Band Provinz

Bild vergrößern
Der britisch-nigerianische Sänger Jacob Banks gilt alseiner der interessantesten Newcomer der Soul- und R&B-Musik.

Musikgast ist zunächst der britisch-nigerianische Sänger Jacob Banks, der als einer der interessantesten Erneuerer von Soul- und R&B-Musik gilt. Den Abend beschließt mit ihrem TV-Debüt die junge deutsche Band Provinz, die mit ihrem ungewöhnlich intensiven und mutigen Songwriter-Pop für Aufsehen sorgen wird.

Wie immer mit dabei sind auch die 20 Herren des Wilhelmsburger Shantychors De Tampentrekker, die vor den Kneipenfenstern die Stellung halten und für musikalische Intermezzi sorgen. 14 Personen bestreiten das Publikum (mehr passen nicht rein bei "Inas Nacht"), aber die dürfen dafür mit Bierdeckel-Fragen ein bisschen mithelfen. Und alle werden wieder bestens versorgt von der Kneipenwirtin Frau Müller, nicht verwandt und verschwägert mit Ina. Klingt leicht chaotisch? Soll es auch!

Autor/in
Ina Müller
Redaktion
Ulrike Eigel
Moderation
Ina Müller
Produktionsleiter/in
Jens-Michael Stabenow
Autor/in
Mathias Wallerang