Heimatküche - Kulinarische Schätze aus dem Blauen Land

Freitag, 19. März 2021, 21:15 bis 21:45 Uhr
Samstag, 20. März 2021, 08:30 bis 09:00 Uhr
Montag, 22. März 2021, 04:40 bis 05:10 Uhr

In der "Heimatküche" gehen vier Landfrauen auf eine kulinarische Reise durch Deutschland, von der Ostsee bis zum Alpenvorland. Sie besuchen sich gegenseitig auf ihren Höfen und bieten ihren Mitstreiterinnen ein landestypisches Menü. Im Mittelpunkt steht ihr persönlicher kulinarischer Schatz.

Wer kocht das leckerste Landmenü?

Auf ihren Reisen erhalten die Landfrauen Einblicke in die Betriebe und den Familienalltag der jeweiligen Gastgeberin und sie verbringen einen unvergesslichen Tag an typischen Orten der Regionen. Sie schlemmen sich quer durch Deutschland und küren am Ende eine Siegerin: Wer kocht das leckerste Landmenü aus seinem kulinarischen Schatz?

Es sind junge engagierte Frauen, die mit ihren Höfen und Familienbetrieben neue Wege gehen. Alle produzieren regionale Spezialitäten oder entwickeln Produkte aus besonderen Rohstoffen. Dabei trifft zum Beispiel altes Handwerk, wie Bierbrauen in Bayern, auf moderne Konzepte einer Lupinen-Nudelmanufaktur am Bodensee.

Brauerin und Bier-Sommelière

Zum Finale besuchen die Landfrauen den Süden Deutschlands. Heutige Gastgeberin ist Victoria Schubert-Rapp von der Brauerei Karg in Murnau am Staffelsee in Bayern. © NDR/WDR/Melanie Grande
Zum Finale besuchen die Landfrauen den Süden Deutschlands. Heutige Gastgeberin ist Victoria Schubert-Rapp von der Brauerei Karg in Murnau am Staffelsee in Bayern.

Zum Finale besuchen die Landfrauen den Süden Deutschlands. In Murnau im Alpenvorland treffen sie auf Victoria Schubert-Rapp. Aus Leidenschaft für den Hopfen hat sie sich ganz dem Bierbrauen verschrieben, obwohl sie Sport und Englisch auf Lehramt studiert hat. Die Brauerin und Bier-Sommelière führt die 100-jährige Familienbrauerei in die Zukunft. Mit Fantasie, Familienwissen und feinster Sensorik kombiniert Victoria Wasser, Hopfen, Malz und Hefe zu einzigartigen Bierspezialitäten. Die unendlichen Möglichkeiten ihres Brauhandwerks machen sie zu einer Alchemistin der heutigen Zeit.

Das Menü von Victoria Schubert-Rapp

Als Heimatmenü tischt Victoria auf: Treberbrot mit Fischtatar vom Fang aus dem Staffelsee und Obazda, Rehrücken im Tramezzini-Mantel mit in Weißbier karamellisierten Äpfeln, Bayerische Creme und Mousse au Chocolat mit Weißbierschaum.

Gemeinsam wandern die vier Frauen, die sich mittlerweile angefreundet haben, entlang des Staffelsees mit Blick auf die Zugspitzregion durchs Blaue Land. Diese faszinierende Landschaft zog schon viele weltbekannte Künstlerinnen und Künstler an. Daher wird das oberbayerische Voralpenland rund um den Staffelsee als Blaues Land bezeichnet.

"Heimatküche" bietet authentische Porträts der Landfrauen von heute aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Bayern.

Dazu gehören neben Victoria Schubert-Rapp die Teilnehmerinnen Theresa Coßmann, die Schweine züchtet und Fleischspezialitäten am Niederrhein herstellt. Linda Kelly, die in der Nähe vom Bodensee Lupinen anbaut und eine kleine Manufaktur aufgebaut hat. Und Marisa Marquardt, die in Schleswig-Holstein einen Wagyu-Rinder-Hof betreibt.

"Heimatküche": eine Gemeinschaftsproduktion von BR, SWR, WDR und NDR.

Redaktion
Moritz Sander
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Weltbilder 23:30 bis 00:00 Uhr