Hamburg Journal

Dienstag, 11. Juni 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 12. Juni 2019, 04:15 bis 04:45 Uhr
Mittwoch, 12. Juni 2019, 09:30 bis 10:00 Uhr

Julia-Niharika Sen

3,8 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wie geht's weiter mit dem Lotsenschoner?

Nach dem Untergang des Lotsenschoners "Elbe 5" konzentrieren sich die Ermittlungen der Polizei auf das Verhalten der Schiffsführung des Segelbootes. Bei dem Zusammenstoß mit einem Containerschiff waren acht Menschen, darunter zwei Kinder, leicht verletzt worden. Das Museumsschiff wurde von einem 82 Jahre alten ehemaligen Elblotsen gesteuert. Erst als sich beide Schiffe weiter angenähert hatten, fuhr der Segler eine Wende nach Süden und geriet so direkt vor den Bug des 142 Meter langen Frachters. Auch drei Tage nach dem Unglück bleiben Fragen offen. Kam die Wende zu spät? Gab es vor der Kollision schon Funksprüche? Das Funkgerät an Bord der "Elbe 5" war intakt: Nach der Kollision setzte der Kapitän einen Mayday Notruf ab. Das Hamburg Journal ist noch einmal vor Ort.

Weitere Informationen

Hebesäcke sollen die "No. 5 Elbe" retten

Nach der Kollision der "No. 5 Elbe" mit einem Containerschiff soll die Bergungsaktion am Wochenende anlaufen. Eine spanische Spezialfirma wurde engagiert, um den Segler zu heben. mehr

Kind fällt in Rückhaltebecken

In Neugraben-Fischbek ist Montagabend, 10.06.2019 ein fünfjähriger Junge bei einem dramatischen Unfall schwer verletzt worden. Das Kind war in ein Rückhaltebecken gefallen und musste wiederbelebt werden. Sein Bruder rannte sofort los und alarmierte den Vater. Am Ufer des Rückhaltebeckens angekommen, konnte der seinem Sohn aber nicht helfen, da er vermutlich vor Aufregung einen Herzstillstand erlitt und zusammenbrach. Augenzeugen hatten das beobachtet und die Feuerwehr gerufen. Als die dem Vater half, wurden die Retter erst auf den untergegangenen Jungen aufmerksam gemacht. Daraufhin rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot aus. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Rettungstaucher des DLRG fanden den Jungen dann unter Wasser. An Land konnte er reanimiert werden. Vater und Sohn sind beide im Krankenhaus, ihr Zustand ist weiter lebensbedrohlich.

Weitere Informationen

Unglück in Neugraben: Kleiner Junge gestorben

Wenige Tage nach dem tragischen Unfall an einem Rückhaltebecken im Hamburger Stadtteil Neugraben ist der kleine Junge gestorben. Der Fünfjährige war ins Wasser gestürzt und untergegangen. mehr

Traumfrau Mutter - Windeln, wenig Sex und andere Katastrophen im St. Pauli Theater

"Es ist das Allerschönste....man bekommt so viel zurück..." - so und ähnlich schwärmen frischgebackene Mütter oft von ihrem Nachwuchs. Die fünf Damen in "Traumfrau Mutter" schlagen dagegen etwas andere Töne an: Sie schildern den typischen Arbeitstag einer Mutter als kleines Horror-Einmaleins, mit kleinen und großen Katastrophen. Das Stück ist eine Satire über eine neue Generation von Müttern, das mit Humor und viel Selbstironie den Mutter-Alltag von fünf gestandenen Frauen schildert. Das Hamburg Journal trifft die Damen hinter der Bühne.

Weitere Themen:

Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktion
Jan Frenzel
Dörte Kiehnlein
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Dina Hille