Hamburg Journal

Samstag, 08. Januar 2022, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 09. Januar 2022, 04:15 bis 04:45 Uhr
Sonntag, 09. Januar 2022, 09:30 bis 10:00 Uhr

Fazit HSV-Trainingslager - bereit für die Rückrunde

Der HSV kommt aus dem sonnigen Spanien zurück. Trotz erschreckend hoher Inzidenzwerte haben die beiden Hamburger Zweitligisten im Süden eine Woche lang trainiert. Für den HSV geht es kommenden Freitag mit einem Auswärtsspiel in Dresden los. Ziel ist es, gestärkt aus dem spanischen Sotogrande zurückzukehren. Das Stadtderby steht dann eine Woche später, am 21. Februar auf dem Programm.

Weitere Informationen
Ludovit Reis (l.) und Jonas David vom HSV © Witters

HSV, St. Pauli und Hansa auf Reisen - das Corona-Risiko fliegt mit

Trotz Corona zieht es einige Fußball-Zweitligisten aus dem Norden ins Trainingslager in den Süden. Die Vereine versuchen, auf ihren Dienstreisen Vorsicht walten zu lassen. (02.01.2022) mehr

Auswirkungen neuer Mietenspiegel für Hamburg

Der Mietenspiegel 2021 ist gerade erst veröffentlicht worden und schon Weihnachten hatten viele Mieterinnen und Mieter die Mieterhöhung unter dem Christbaum. Selbst der Grundeigentümerverband hatte mit einer derart hohen Steigerung der Vergleichsmieten nicht gerechnet: Bis zu 24 Prozent sind die Nettokaltmieten in gewissen Lagen teilweise gestiegen. Wer kann sich Hamburg noch leisten? Reicht es, als Rezept gegen Wohnungsknappheit und Preissteigerung in der Hauptsache den Neubau zu fördern? Welche Instrumente kann es noch geben? Mietervereine und die Linke fordern mehr öffentlich geförderten Wohnungsbau.

Weitere Informationen
Ein Haus mit Altbau-Wohnungen in der Hamburger Sierichstraße. © picture alliance/Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/Schoening

Mietenspiegel 2021: Mietpreise in Hamburg deutlich gestiegen

Seit 2019 hat sich die Netto-Kaltmiete um 63 Cent auf 9,29 Euro pro Quadratmeter verteuert - ein Anstieg um 7,3 Prozent. (14.12.2021) mehr

Tod in Venedig: Das Thalia bringt den Klassiker von Thomas Mann auf die Bühne

Die Novelle ist über 100 Jahre alt und spielt im Umfeld einer Epidemie: Venedig 1911: die Cholera bricht über die Stadt hinein und mit ihr das Drama um den älteren Schriftsteller Gustav von Aschenbach, der sich in einen jungen Mann verliebt. Auf die Bühne bringt dies der 40-jährige leidenschaftliche Theatermacher Bastian Kraft. Er arbeitet regelmäßig am Wiener Burgtheater, am Schauspiel Frankfurt und am Deutschen Theater Berlin, hat unzählige Theaterpreise gewonnen, nun kommt er zurück nach Hamburg. Das Hamburg Journal berichtet.

Weitere Themen:

- Flohmarkt Feldstraße
- Große Demo gegen Corona-Maßnahmen
- Die Steindamm-Fotografin

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Clarissa Ahlers-Herzog
Jan Frenzel
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Dina Hille