Garten-Docs

Alles im grünen Bereich

Freitag, 18. September 2020, 21:15 bis 21:45 Uhr
Samstag, 19. September 2020, 08:30 bis 09:00 Uhr
Montag, 21. September 2020, 05:25 bis 05:55 Uhr

Für Millionen Bundesbürgerinnen und Bundesbürger gibt es nichts Schöneres, als im Garten zu arbeiten. Ob lässig wilder Garten, abgezirkeltes Gemüsebeet, bunte Balkonoase, wo etwas wächst, da blüht auch der Mensch auf.

Verschönerung eines Innenhofs

Ein Mann steht vor einem Haus © NDR Foto: Till Lehmann
Frank Kessler will den Innenhof eines Mehrfamilienhauses zur Oase machen.

Frank Kessler in Rostock zum Beispiel braucht dringend Hilfe: Seine Frau Doreen und er sind ganz unglücklich über den Innenhof, den sie sich mit mehreren Familien teilen. Was könnte das für eine kleine Oase sein, mitten in der Altstadt? Aber vertrockneter Rasen und hässliche Mülltonnen statt Blütenpracht laden nicht gerade zum Verweilen ein.

Garten-Doc Peter Rasch geht wie immer ganz pragmatisch an die Sache ran. Er sieht sofort, wie man diesen Hof relativ schnell mit ein paar Tricks in den Griff bekommt. Für die Mülltonnen schlägt er gebogene Bewährungsstahl-Stangen vor, die man mit schnell wachsendem Knöterich oder wildem Wein beranken lassen könnte. Im Nu wären die unansehnlichen Tonnen verschwunden. Vor die offenen Seitenwände des Fahrradschuppens sollen Rankhilfen geschraubt werden. Ein paar bunte Clematis-Pflanzen davor - und fertig ist der Blütenzauber. Für die Rasenfläche hat Peter Rasch eine besonders pfiffige Idee: Rollrasen. Der ist in Nullkommanichts verlegt und sofort begehbar.

Weitere Informationen
Rollrasenmatten © picture-alliance/dpa Foto: Patrick Pleul

Rollrasen verlegen: So funktioniert's

Schön gewachsen und sattgrün - Rollrasen hat viele Vorteile, ist aber recht teuer. Wer die Soden selbst verlegt, spart Kosten. Eine Alternative: vorhandenen Rasen ausbessern. mehr

Clematis mit lilafarbener Blüte an einem Rankgitter © imago/blickwinkel

Rankhilfen und Staudenstützen: Nützlich und schön

Viele Pflanzen benötigen eine Rankhilfe oder eine Stütze, um kräftig wachsen zu können. Welche Möglichkeiten gibt es? mehr

Eine Regentonne steht an einer Häuserwand © picture alliance / blickwinkel/F Foto: F. Hecker

Regenwasser sammeln und den Garten wässern

Es ist kostenlos und einfach aufzufangen: Regenwasser. Wer damit seinen Garten gießt, kann Geld sparen. Eine Regentonne aufzustellen, ist nicht sehr aufwendig. mehr

Hexenring durch Pilzgeflecht im Rasen

Eine Frau steht in ihrem Garten. © NDR
Anke Herzberg braucht Rat: In ihrem Rasen wachsen Pilze.

Anke Herzberg meldete sich aus Lancken-Granitz auf der Insel Rügen mit einer Videobotschaft bei den Garten-Docs. Sie betreibt dort eine kleine Pension auf einem eigentlich sehr gepflegten Grundstück. Doch was dort seit einiger Zeit vor dem Haus passiert, nervt sie so richtig. Ein Hexenring, volkstümliche Bezeichnung für eine kreisrundes Pilzgeflecht, das sich immer mehr ausbreitet und in seinem Inneren eine verdorrte Wüste hinterlässt. Gar nicht hübsch! Über Peters Lösungsvorschlag ist sie glücklich. Sie dachte schon, sie müsse die gesamte Fläche ausheben und den Boden tauschen. Aber der Trick bei einem solchen Pilzkreis ist, das Geflecht des äußeren Kreises von seinem Stamm-Pilz in der Mitte zu trennen. Dann geht er ein.

Weitere Informationen
Die Fruchtkörper eines Pilzes bilden im Gras einen sogenannten Hexenring © picture alliance / Arco Images

Hexenring: Was hilft gegen die Pilze im Rasen?

Wenn Pilze im Rasen im Kreis wachsen, dann ist das nicht nur optisch ein Problem. Unbehandelt kann dieser sogenannte Hexenring weiterwachsen - und der Rasen vertrocknet. mehr

Garten-Pflege im Herbst: Rosen, Beerensträucher und Obstbäume

Auch die Steuerfachangestellte Nicole Bekendorf braucht dringend Hilfe. Sie hat seit Kurzem die Verantwortung für einen 800 Quadratmeter großen Garten. Doch leider hat sie keine Ahnung von Rosenschädlingen, Beerenstrauchpflege und Obstbaumschnitt. Die Vorbesitzer hatten den Garten schon in den 1950er-Jahren angelegt. Er ist alt und braucht besondere Zuwendung.

Weitere Informationen
Stachelbeeren © Fotolia.com Foto: Natalia

Sommerschnitt für Beerensträucher und Apfelbäume

Obwohl Apfelbäume und auch viele Beerensträucher im Sommer noch Früchte tragen, ist ein Rückschnitt sinnvoll. Denn der fördert die Fruchtbildung im kommenden Jahr. mehr

Rose blühende Beetrose "Leonardo da Vinci" © imago images / blickwinkel

Die richtige Pflege für Rosen

Sie gilt als die Königin der Blumen: die Rose. Wer den richtigen Standort wählt und ein bisschen Zeit für Pflege und Schnitt hat, wird mit einer prächtigen Pflanze belohnt. mehr

Autor/in
Till Lehmann
Udo Tanske
Redaktion
Caty Baran
Redaktionsleiter/in
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Andrea Runge