extra 3

mit Sarah Kuttner

Mittwoch, 16. September 2020, 22:50 bis 23:20 Uhr
Freitag, 18. September 2020, 01:05 bis 01:35 Uhr

 

Beiträge der Sendung
Eine Frau geht durch eine Halle mit Fahrrädern.
2 Min

Realer Irrsinn: Polizei gibt Hehlern Fahrräder zurück

In Hamburg wurden 2017 bei einer Großrazzia 1.500 Fahrräder sichergestellt. Da sich aber nur 50 Eigentümer ermitteln ließen, muss die Polizei jetzt die meisten Räder den Hehlern wieder zurückgeben. 2 Min

Das Maskottchen Kexi.
2 Min

Realer Irrsinn: Streit um Maskottchen

Im Landkreis Kelheim hat man sich für den neuen Bus ein einzigartiges Maskottchen ausgedacht: ein blaues Zottel-Monster mit Glupschaugen, das Kekse liebt. Völlig überraschend gab es Lizenzprobleme. 2 Min

Eine Playmobil Spielfigur mit Zaun vor dem Düsseldorfer Rathaus.
2 Min

Realer Irrsinn: Doppelt eingezäuntes Geländer in Düsseldorf

Die Stadt Düsseldorf hat am Robert-Lehr-Ufer einen Zaun gebaut. Nur leider fand die Versicherung der Stadt den Zaun nicht sicher genug. Da hatte die Stadt eine grandiose Idee: einen zweiten Zaun davor. 2 Min

Der eingezäunte Schaukel-Puma.
3 Min

Realer Irrsinn: Das einsamste Schaukelpferd der Welt

Im hessischen Nidderau hat die Stadt für eine KiTa-Gruppe ein Schaukelpferd installiert. Leider kann das Schaukelpferd nicht von den Kindern genutzt werden. Grund: der Fallraum gemäß DIN EN 1176. 3 Min

Reporter Rollo unterwegs.
3 Min

Reporter Rollo: Einkaufen bei Amazon

Amazon überwacht seine Beschäftigten, zahlt erstaunlich wenig Steuern, da kann man doch nicht kaufen?! Naja, höchstens noch zwei Mal. Und zu Weihnachten. Die schönsten Ausreden gibt es nicht zu kaufen. 3 Min

Tim Holborn, Pressesprecher der Stadt Kiel auf der Aussichtsplattform am Nord-Ostsee-Kanal. © NDR
2 Min

Realer Irrsinn: Aussichtsplattform ohne Aussicht (2012)

370.000 Euro hat eine neue Aussichtsplattform in Kiel gekostet. Warum diese allerdings keinen Blick auf den Nord-Ostsee-Kanal ermöglicht, entlarvt extra 3 Autor Daniel Sprenger. 2 Min

Boßelstreit in Kotzenbüll © NDR
3 Min

Realer Irrsinn: Boßelstreit in Kotzenbüll (2012)

Der Eiderstedter Boßelverband kennt keinen Spaß. Das Boßeln darf man nur im Heimatort. Nur wer in Kotzenbüll lebt, darf auch in Kotzenbüll boßeln. Es ist schließlich ein Heimatspiel. 3 Min

 

Redaktionsleiter/in
Andreas Lange
Redaktion
Alicia Anker
Klaas Butenschön
Marike Karstens
Sabine Platzdasch
Christian Sieh
Jasmin Wenkemann
Moderation
Sarah Kuttner
Produktionsleiter/in
Sabine Grunitz