Robert Habeck: Handwerkliche Fehler bei Gasumlage

Sendung: extra 3 | 01.09.2022 | 22:50 Uhr 8 Min

Die Gasumlage soll jetzt nachgebessert werden. Tatsächlich war sie in ihrer ursprünglichen Form erst mal ziemlicher Murks. Zwölf Unternehmen haben bisher Ansprüche angemeldet. Darunter z. B. auch der Schweizer Konzern Axpo, obwohl der zuletzt seine Umsätze verdoppelt hat. Der österreichische Versorger OMV will auch aus der Umlage Geld haben. Obwohl der sein operatives Ergebnis im ersten Halbjahr auch mehr als verdoppelt hat. Oder auch der Oldenburger Versorger EWE, ein Unternehmen, das im letzten Geschäftsjahr 355 Millionen verdient hat und noch eine Investmentgesellschaft als Partner hat.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/Robert-Habeck-Handwerkliche-Fehler-bei-Gasumlage,extra20932.html

Aus dieser Sendung

Geprügelt aussehender Robert Habeck, Olaf Scholz und Christian Lindner. Daneben Christian Ehring. © NDR
44 Min
Pierre Brice als Winnetou. © NDR
10 Min
Mitglieder der Ampelkoalition mit blauen Flecken und Pflastern. © NDR
5 Min
Keine Windräder wegen alter Mühle. © NDR
3 Min
Polizisten spielen: Ich seh' was nicht, was du auch nicht siehst. © NDR
10 Min
Ein Mann zufrieden in seinem Homeoffice. © NDR
5 Min
Die Hampel von der Ampel in der Fußgängerzone. © NDR
3 Min
Ein bedröppelt schauender Wirtschaftsminister Robert Habeck © NDR
2 Min
Eine Frau und ein Mann in einer Konferenz im Büro. © NDR
2 Min