Tiere im Schatten der Grenze

Sendung: Expeditionen ins Tierreich 3 Min

Bereits 1989 thematisiert Heinz Sielmann die Einflüsse der innerdeutschen Grenze auf Flora und Fauna. 20 Jahre später berichten die "Expeditionen" erneut vom "Grünen Band".

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/expeditionen249.html

Mehr Expeditionen ins Tierreich

Galapagos Seelöwen zeigen, wie fast alle Tiere der Inseln, keine Furcht vor Menschen.
44 Min
Mitten im Pazifik der Galapagos-Archipel. Die Inseln gelten als Arche der Evolution. Nirgendwo sonst gibt es ein solch seltsames Sammelsurium an Tieren. Die Galapagos-Meerechse hat sich auf ungewöhnliche Weise an ihre Umwelt angepasst und lernte tauchen um zu Überleben.
43 Min
Kirschblüten sind eines der wichtigsten Symbole der japanischen Kultur. Die Bäume bieten zahllosen Vögeln einen sicheren Nistplatz in den Parks von Tokio.
43 Min
Löwenjunge bleiben etwa zweieinhalb Jahre in der Obhut ihrer Mutter. Gesäugt werden sie allerdings auch von den anderen Weibchen im Rudel.
44 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Morgenstimmung Highlands
44 Min
Mieceslaw Morgas sitzt am Fluss.
44 Min
Eine Gruppe von Pinguinen im Zoo in Osnabrück.
48 Min
Inka Schneider moderiert Weltbilder am 11.08.2020.
28 Min
Mit einem Kran wird von einem Lkw ein Brückenteil für die Behelfsbrücke der A20 bei Tribsees abgeladen.
29 Min
Hochland Rinder stehen auf einer Wiese.
44 Min
Gegenüber der Nikolaikirche verläuft die Mühlengrube, auch Runde Grube genannt. Im "Gewölbe", dem Fachwerkhaus oberhalb des künstlichen Wasserlaufs, wurde im Mittelalter Wasser aufgestaut, zum Beispiel für Löscheinsätze.
44 Min
Ein Alpaka liegt auf dem Boden.
48 Min
Zwei Traktoren auf einem Feld.
29 Min
Julia-Niharika Sen moderiert die Weltbilder.
29 Min
Blick auf Casticlione della Pescaia.
44 Min
Häuser stehen an der Küste des Sankt-​Lorenz-Stroms in Kanada.
43 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen