Wildes Deutschland - Der Thüringer Wald

Sendung: Expeditionen ins Tierreich | 26.03.2014 | 20:15 Uhr 43 Min

Thüringen ist Deutschlands grünes Herz. Über ein Drittel seiner Landesfläche ist von Wald bedeckt. Im Westen des Freistaates liegt der Thüringer Wald, ein fast 1000 Meter hohes Mittelgebirge, das sich von der Werra im Nordwesten bis zum Frankenwald im Südosten hinzieht. In den dichten, teilweise ursprünglichen Wäldern fühlen sich nicht nur Eichhörnchen und Waschbären wohl. Auch die seltenen Schwarzstörche haben sich hier wieder angesiedelt. Rotmilane bauen in den Kronendächern ihre Nester und auch die scheue Wildkatze findet ausreichend Deckung.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/Wildes-Deutschland-Der-Thueringer-Wald,expeditionen1348.html

Mehr Expeditionen ins Tierreich

Ein Elefant in der Serengeti © NDR Foto: Reinhard Radke
ARD Mediathek
Der Serengeti Nationalpark zählt zu den größten Naturwundern der Erde. Giraffen in der Abendstimmung. © NDR/WDR/Reinhard Radke
ARD Mediathek
Heidschnucken sind extrem genügsam. In der Südheide sorgen sie dafür, dass die Heideflächen nicht von Büschen und Bäumen bewachsen werden. © NDR/Günter Goldmann
ARD Mediathek
Eine Kranichfamilie setzt zur Landung an. © NDR/Willi Rolfes
ARD Mediathek
Zwei junge Riesenmarder sitzen an einem Baumstamm und stecken die Köpfe zusammen. © NDR/Oliver Götzl/Ivo Nörenberg Foto: Oliver Götzl/Ivo Nörenberg
ARD Mediathek
Norwegens Fjorde - bis zu 200 Kilometer ziehen sie sich von der Atlantikküste bis ins Binnenland hinein. © NDR/nautilusfilm
ARD Mediathek
Norwegens Fjorde - bis zu 200 Kilometer ziehen sie sich von der Atlantikküste bis ins Binnenland hinein. © NDR/nautilusfilm
ARD Mediathek
Rotwild ist im Harz häufig, jedoch sehr scheu. © NDR/Doclights GmbH/Uwe Anders
ARD Mediathek
Seit dem Jahr 2000 gibt es wieder Luchse im Harz. © NDR/Doclights GmbH/Uwe Anders
ARD Mediathek
New Forest Ponys werden oft als ‘Architekten des Waldes‘ bezeichnet. Sie sorgen dafür, dass sich der Wald nicht zu sehr ausbreitet. © NDR/Terra Mater & Big Wave Productions/Matt Roseveare
ARD Mediathek
Die Winter an den Lauenburgischen Seen sind mild und stimmungsvoll. © NDR/Doclights GmbH/coraxfilm GmbH
ARD Mediathek
Die Moore im Norden Hamburgs sind der Lebensraum der Kreuzotter. © NDR/NDR Naturfilm/Doclights GmbH
ARD Mediathek
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Malerisches Bergmassiv im Grand Teton Nationalpark. © NDR/Klaus Scherer
ARD Mediathek
Am südwestlichen Eingang des Kaledonischen Kanals wacht der Ben Nevis. © NDR/Britain
ARD Mediathek
Tahrziegen liegen auf einem Felsen und warten auf ihr Frühstück. © NDR
ARD Mediathek
Schon vor der Arbeit gehen viele im Seebad Düsternbrook im Winter baden. © NDR / Kabuja
ARD Mediathek
Kinder in einem Klassenraum. © Screenshot
29 Min
Das Mündungsdelta des Mississippi © NDR/Michael Höft HTTV
ARD Mediathek
Unterwegs zum Krebsfang - für das große "Schalentierfest" auf Reksta. © NDR/Sven Jaax
ARD Mediathek
Die Dünenlandschaft am Strand von Norddorf. © NDR/Kabuja
ARD Mediathek
Ein Löwe mit offenem Maul sieht gefährlich aus. © Screenshot
ARD Mediathek
Ein Mann in einem Käfig in einem Gerichtssaal in Russland. © Screenshot
30 Min
Chott El Djerid, der größte Salzsee der Sahara. © NDR/Vincent Productions GmbH/Beate Müller
ARD Mediathek
Dramatisch schöne Landschaft: das Naturschutzgebiet auf der Ostseite von Norderney. © NDR/nonfictionplanet/Astrid Reinberger
ARD Mediathek
Mehr anzeigen Mehr anzeigen