Mondfische - Rätselhafte Giganten

Sendung: Expeditionen ins Tierreich | 08.09.2017 | 14:15 Uhr 45 Min

Mondfische sind die größten Knochenfische der Erde. Die bis zu drei Meter großen Giganten kommen in fast allen Weltmeeren vor, dennoch ist so gut wie nichts über sie bekannt. Bis heute rätseln Wissenschaftler, warum Mondfische so merkwürdig geformt sind und wie sie leben. Bekannt sind einige Superlative: Die Haut des Mondfischs ist mit über 10 cm die dickste im Tierreich, der Mondfisch ist der größte und nahezu einzige Quallenfresser der Ozeane und kaum ein anderer Fisch produziert so viele Eier.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/Mondfische-Raetselhafte-Giganten,expeditionen1392.html

Mehr Expeditionen ins Tierreich

Sonnenaufgang am Bölsdorfer Haken bei Tangermünde. © NDR/Schieke
ARD Mediathek
Der Fischotter steht in Tschechien für erfolgreichen Naturschutz. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs 1989 breitete sich der Wassermarder wieder rasant aus. Heute ist der Fischotter wieder überall an der Elbe zu finden. © NDR/Schieke
ARD Mediathek
Traubenhyazinthen gehören zu den Frühblühern -– jeder Monat hat im Garten seine ganz eigenen Farben und Düfte. © NDR/nautilusfilm
ARD Mediathek
In Großaufnahme: Ein Dachs schaut direkt in die Kamera. © Screenshot
ARD Mediathek
Ein besonderer "Wendlandbewohner": der Sperlingskauz. © NDR/Klaus Weißmann
ARD Mediathek
Schneeschuhhasen haben nach der Geburt braunes Fell. Erst später wird es weiß. Damit sind sie in den Wäldern Kanadas im Winter perfekt getarnt © NDR/TERRA MATER FACTUAL STUDIOS/REMARKABLE RABBITS INC.
ARD Mediathek
Im subtropischen Andenklima lockt die Blütenpracht Nektarschlürfer und Flugweltmeister an: Kolibris. © NDR/doclights/Cosmos Factory
ARD Mediathek
Zwergseidenäffchen gehören zu den kleinsten Affen der Erde. Sie leben gesellig und ernähren sich überwiegend von Baumsäften. © NDR/doclights/Cosmos Factory
ARD Mediathek
Seehund auf ostfriesischer Sandbank © © NDR/Thoralf Grospitz & Jens West
ARD Mediathek
Im Sommer verbringen die Rothirsche Wochen im Rapsfeld. Dort finden sie Nahrung und Deckung. © NDR/NDR Naturfilm/Doclights/Gernot Maaß
ARD Mediathek
Das Robbenbaby wartet auf die Rückkehr seiner Mutter. © NDR/Terra Mater Studios GmbH/Maramedia/Skyland Prod./Fergus Gill
ARD Mediathek
Fischadler wurden erfolgreich in Schottland wieder angesiedelt. © NDR/Terra Mater Studios GmbH/Maramedia/Skyland Prod./Fergus Gill
ARD Mediathek
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Eine felsige Küstenlandschaft der Bretagne. © Screenshot
ARD Mediathek
Der Greifswalder Bodden. © NDR/nonfictionplanet/Sebastian Lindemann
ARD Mediathek
Rettungshubschrauber "Christoph 42" an der Station in Rendsburg-Schachtholm. © NDR
ARD Mediathek
Dave Nelde hat einen Schafs-Dummy für die Löwen gebastelt. © NDR
ARD Mediathek
Ein Mädchen legt eine Beinprothese an, während es von einem Physiotherapeut betreut wird. © Screenshot
30 Min
Der Fluss Ardèche schlängelt sich wild zwischen Kalksteingebirgen hindurch. © ARD Foto/NDR/J. Michael Schumacher
ARD Mediathek
Hier wurde Geschichte geschrieben: Auf der Danziger Werft begann der Umbruch des gesamten Ostblocks, eine Hauptrolle spielte dabei der Elektriker Lech Wałesa, erst als Vorsitzender der Gewerkschaft Solidarnoscz, später als Staatspräsident Polens. © NDR/Eddy Zimmermann
ARD Mediathek
Robert hat früher bei einem Leuchtenhersteller gearbeitet. Hier im Knast-Bus hat er das Beleuchtungskonzept ausgetüftelt. © NDR/Hanse TV
ARD Mediathek
Ein Nandu brütet Eier aus. © Screenshot
ARD Mediathek
Ein älterer Herr und eine ältere Frau sitzen auf einer kleinen Veranda. © Screenshot
30 Min
"Kasach" bedeutet so viel wie "Steppenreiter". © NDR/Tellux-Film Dresden/Till Lehmann
ARD Mediathek
Als Betrachter schaut man von einer Anhöhe über die Hügel einer Insel, die sich über dem blauen Meer erheben, im Vordergrund gelbe Blumen.
ARD Mediathek
Mehr anzeigen Mehr anzeigen