dreihundertsechzig

Schulhof der Hoffnung (2/3) - Auf Klassenfahrt

Mittwoch, 20. November 2019, 23:50 bis 00:20 Uhr

3,48 bei 71 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Die neue Sendereihe dreihundertsechzig des NDR erzählt in der ersten Doku-Staffel Schulhof der Hoffnung aus verschiedenen Perspektiven von der Lebensrealität an der Peter-Ustinov-Schule. In der zweiten Folge geht es für die Abschlussklasse 9b auf Klassenfahrt nach Berlin. Die Schule in Hannover gilt als eine sogenannte Brennpunktschule.

Eklat auf der Klassenfahrt

Bild vergrößern
Schülerin Michelle (16, links) ist sehr aktiv in den sozialen Netzwerken. Ilayda (15, rechts) steht dem kritischer gegenüber - sie hat schon einige Mobbingerfahrungen hinter sich.

Für einige der Schülerinnen und Schüler ist es das erste Mal in der Hauptstadt. Die größte Befürchtung der beiden Lehrerinnen erfüllen sich: Es kommt zum großen Eklat, da zwei Schülerinnen gegen die Ausgeh-Regeln der Lehrerinnen verstoßen. Die Konsequenz ist hart: Sie werden nach Hause geschickt. Damit haben die Schülerinnen nicht gerechnet und versuchen, sich gegen die Entscheidung zu wehren. Klassenlehrerin Nina Dittrich ist entsetzt: "So etwas macht man in einer Klassengemeinschaft nicht!"

In den Wochen danach wird es für die Neuntklässler ernst: Mitten in der Pubertät müssen sie Leistung zeigen und für die schriftlichen Prüfungen lernen, obwohl sie doch von ganz anderen Dingen träumen: mit Freunden abhängen, Party machen, die erste Liebe. Das alles ist jetzt eigentlich viel wichtiger. Können sich die Schüler noch motivieren, für ihre wichtigen Prüfungen zu lernen?

Anti-Gewalttraining in der 8. Klasse

Bild vergrößern
Auf dem Schulhof kommt es immer wieder zu Schlägereien. Das Anti-Gewalt-Training soll helfen, Provokationen auszuhalten.

Die Achtklässler setzen in Hannover ihr Anti-Gewalttraining fort. Sie lernen, krasse Provokationen auszuhalten und eben nicht zuzuschlagen. Anti-Gewalt-Trainer Torsten Rheinschmitt erklärt: "Ich muss nicht verstehen, warum die bei Hurensohn ausflippen. Ich muss registrieren, okay, sie tun es. Und wie kann ich dagegen arbeiten."

Die Doku erzählt unkommentiert und konsequent die persönlichen Geschichten aller Beteiligten und gibt der Debatte um Bildung und Chancengleichheit in Deutschland ein Gesicht.

Weitere Folgen

Schulhof der Hoffnung (1/3): Die letzte Chance

13.11.2019 23:50 Uhr

Die Lebensrealität an einer Brennpunktschule in Hannover steht im Fokus der neuen Doku-Reihe dreihundertsechzig. Sie gibt der Debatte um Bildung und Chancengleichheit ein Gesicht. mehr

Schulhof der Hoffnung (3/3): Die Prüfung

27.11.2019 23:50 Uhr

Hilft das Anti-Gewalttraining? Schafft die Abschlussklasse ihre Prüfungen? Die Doku-Reihe erzählt vom Alltag an der Peter-Ustinov-Schule, einer Brennpunktschule in Hannover. mehr

Themenwoche

Themenwoche "Zukunft Bildung" im NDR

Wer gebildet ist, lebt länger. Vom 9. bis 16. November 2019 hat sich die ARD-Themenwoche der "Zukunft Bildung" gewidmet. Die Beiträge des NDR in Fernsehen, Radio und online. mehr

Redaktionsleiter/in
Fabian Döring
Produktionsleiter/in
Bettina Wieselhuber
Redaktion
Domenica Berger
Regie
Benjamin Arcioli
Autor/in
Benjamin Arcioli
Regie
Katrin Hafemann
Autor/in
Katrin Hafemann
Regie
Julian Amershi
Autor/in
Julian Amershi
Regie
Stefanie Gromes
Autor/in
Stefanie Gromes