die nordstory

Mit Mut, Mörtel und ohne Millionen

Freitag, 27. Januar 2023, 20:15 bis 21:15 Uhr
Donnerstag, 02. Februar 2023, 15:00 bis 16:00 Uhr

Seit zehn Jahren lebt und leidet eine Gruppe von Gutshausrettern in Mecklenburg-Vorpommern mit ihren Dauerbaustellen. Die Leute bekämpfen Holzwurm und Hausbock, retten baukulturelles Erbe und versuchen, ihre Herrenhäuser und Gutsschlösschen wiederzubeleben.

Balkon-Neubau und Baby-Boom

Philipp Kaszay und Heiko Bischoff mauern echte Bögen - so wie früher. Endlich soll das Gutshaus Kobrow wieder einen herrschaftlichen Balkon bekommen. © NDR
Philipp Kaszay und Heiko Bischoff mauern echte Bögen - so wie früher.

Philipp Kaszay in Kobrow traut sich an den Wiederaufbau des herrschaftlichen Balkons heran, den er vor zehn Jahren abreißen musste.

In Dersentin bei Adriana Acosta und Sönke Johannsen ist ein zweites Baby geboren. Allerdings hat sich auch ein zerstörerischer Parasit im Dachstuhl ihres Herrenhauses eingenistet.

Immer neue Ideen und endlich Elektrizität

Spuk im Gutshaus Eickelberg: Anja Kannenberg ist auf Spurensuche, denn im Treppenhaus finden sich merkwürdige Rußflecken. Als hätte es hier mal gebrannt. © NDR
Anja Kannenberg findet im Gutshaus Eickelberg merkwürdige Rußflecken.

Nina Hollensteiner und Albrecht Pischel aus Scharpzow entdecken im Landeshauptarchiv Schwerin stapelweise Bauprotokolle aus der Entstehungszeit ihres Hauses, die sie auf völlig neue Sanierungsideen bringen.

Bei Anja Kannenberg in Eickelberg fließt in ihrem Gutshaus das erste Mal seit 40 Jahren wieder elektrischer Strom.

Spannend wird es im Gutshaus Dahlen, wo Giuliana Martinez und Felix Garten in einer Hauruckaktion Wohnraum schaffen wollen für Kriegsgeflüchtete aus der Ukraine.

Auf ein Neues in Gehren

Die Gutshausretter Knut Splett-Henning und Christina von Ahlefeldt haben Ramelow aus dem Dornröschenschlaf gerissen. Aber es gibt noch viel zu tun. © NDR
Knut Splett-Henning und Christina von Ahlefeldt reißen Ramelow aus dem Dornröschenschlaf.

In Rensow suchen Knut Splett-Henning und Christina von Ahlefeldt neue Nutzer für ihr Gutshausprojekt in Gehren, das sie mit viel Aufwand in den historischen Zustand zurückversetzt haben, aber langsam nicht mehr halten können. Schließlich war Knut wieder auf Entdeckungstour, hat die Gutsanlage von Ramelow gefunden und aus schwierigen Verhältnissen heraus gekauft. "In zwei, drei Wochenenden ist die Bude wieder flott", sagen die beiden Gutshausretter augenzwinkernd.

Downloads
Fast vierzig Jahre lang waren die Fenster vom Gutshaus Ramelow zugenagelt - das Haus stand leer. © NDR

Informationen zur Sendung

Seit zehn Jahren schuftet eine Gruppe von Gutshausrettern in Mecklenburg-Vorpommern auf ihren Dauerbaustellen. Download (63 KB)

Redaktion
Birgit Müller
Autor/in
Steffen Schneider
Produktionsleiter/in
Ulrike Ammersdörfer

JETZT IM NDR FERNSEHEN

extra 3 00:20 bis 00:50 Uhr