die nordstory - Herrenhäuser in Frauenhand

Dienstag, 04. Mai 2021, 15:00 bis 16:00 Uhr

Mittlerweile haben sich nicht wenige Frauen den maroden Ruinen von Herrenhäusern mit Haut und Haar verschrieben.

Gutsherrin mit Saxofon

Gediegene Noblesse strömt Marita Gronaus Gutshaus aus. Das täuscht - weiß jeder, der die Hausherrin kennt. © NDR
Gediegene Noblesse strömt Marita Gronaus Gutshaus aus.

Marita Gronau ist eigentlich Saxofonistin. Bei einem Sommerkonzert am Strand lernte sie ihre große Liebe kennen. Zusammen zogen die beiden in ein klassisches Herrenhaus am Salzhaff und fingen an, es in ein Hotel umzuwandeln, samt Motorradbar und einem skurrilen Skulpturenpark. Doch kurz nach dem Einzug verstarb Maritas Mann mit nur 57 Jahren. Jetzt muss die Gutsherrin Umbau und Gästebetrieb alleine wuppen.

Von der Großstadt aufs Dorf

Generationenwechsel im Gutshaus Pohnstorf. Eine neue Gutsfamilie zieht ein. © NDR
Das Gutshaus Pohnstorf hat neue Besitzer: Kamilla Sösemann und ihre Familie.

Bei Kamila Sösemann wirkte sich einschneidend ein Besuch im Gutshaus Pohnstorf aus. Als sie erfuhr, dass die bisherige Gutsherrin Mi Spirandelli das wunderschöne Backsteinensemble in der Mecklenburgischen Schweiz verkaufen wollte, stand für sie unwiederbringlich fest: Das winzige Dorf wird ihr neuer Lebensmittelpunkt. Innerhalb eines Vierteljahres löste sie ihr Berliner Großstadtleben auf, um mit Mann und zwei Kindern nach Mecklenburg zu ziehen. Wird sie diesen Schnellschuss bereuen?

Werkzeug statt Weltreise

Friederike Antony möchte jetzt, wo ihre beiden Kinder ausgezogen sind, eigentlich auch mal die Welt sehen. Schon mit Anfang 20 hatte sie das Gutshaus in Schorrentin als Ruine erworben. Jetzt kann sie sich allerdings trotzdem kaum von ihrem "wilden Riesenspielplatz" lösen. Statt nach New York oder auf die Seychellen, zieht es die Künstlerin doch wieder zu Schweißbrenner und Kettensäge in ihre XXL-Werkstatt.

Autor/in
Anne Wigger
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Iris Berner