die nordstory - Die junge Idee von der Alten-WG

Donnerstag, 19. November 2020, 15:00 bis 16:00 Uhr

Es ist ein Trend: Immer mehr Menschen suchen im Alter nach Wohn-Alternativen. Die Angst vor einem Leben im Alten- oder Pflegeheim und die Sehnsucht nach Geselligkeit sind dabei der wesentliche Antrieb. Auch wenn es bundesweit keine verlässlichen Statistiken gibt, so sprechen Experten doch von einer stark wachsenden Bewegung.

Wird er seinen Hof mit Leben füllen können? Arnold Bierut aus Latendorf hat einen alten Hof und möchte dort ein Wohnprojekt ins Leben rufen. Er nennt seine Vision einen Abenteuerplatz für Senioren. © NDR/Andrea Jedich
Arnold Bierut möchte ein Wohnprojekt ins Leben rufen.

Das Deutsche Institut für Urbanistik etwa schätzt die Zahl der gemeinschaftlichen Wohnungsideen auf etwa 600, die Bundesvereinigung Forum Gemeinschaftliches Wohnen geht sogar von bis zu 5.000 aus.

Am deutlichsten zeigt die stark wachsende Zahl der Internetplattformen, dass mehr und mehr ältere Menschen nach Wohnprojekten jeglicher Art Ausschau halten.

Arnold Bierut aus Latendorf in Schleswig-Holstein besitzt seit ein paar Jahren einen großen Hof in Alleinlage. Er ist bereit, sein Anwesen für ein Wohnprojekt zur Verfügung zu stellen. Seine Suche nach Menschen, die genauso wie er Spaß an Selbstversorgung auf dem Lande haben, ist allerdings ein anstrengendes Auf und Ab.

Traum erfüllt? Heinke Schroeder aus Mönkeberg lebt seit ein paar Jahren in einem großen Wohnprojekt. Eher durch Zufall stolperte sie seinerzeit in die Gründungsphase. Heute wohnt sie im Königsmoor an der Ostsee als alleinerziehende Mutter und ist sehr um den Gemeinsinn bemüht. Aber Wohnprojekte sind nicht nur romantische Traum-Orte – das Leben in Geselligkeit kann auch sehr anstrengend sein. © NDR/Andrea Jedich
Heinke Schroeder aus Mönkeberg lebt seit ein paar Jahren in einem großen Wohnprojekt.
Bau einer Modulsiedlung

Günther Vogel aus Neumünster ist bereit, sein Siedlungshaus aufzugeben, in dem er seit seiner Kindheit wohnt und sein Eheleben geführt hat. Es ist sein Eigentum. Nun möchte er sich noch einmal verändern und gemeinsam mit seiner Freundin und Fremden eine Modulsiedlung bauen.

Heinke Schröder aus Mönkeberg bei Kiel hat auf den ersten Blick Glück. Die alleinerziehende Mutter lebt im Wohnprojekt Königsmoor und engagiert sich für die Solidargemeinschaft in dem noch recht neuwertigen Anwesen. Aber etwa 60 Bewohner in die Pflicht zu nehmen, ist eine große Herausforderung.

Der NDR hat fast zwei Jahre lang WG-Suchende und Anbieter von Wohnprojekten auf ihrem Weg begleitet.

Weitere Informationen
Eine Weltkugel wird von zwei Händen schützend gehalten © fotolia.com Foto: dp@p

ARD-Themenwoche "Wie wollen wir leben?" im NDR

Die Welt ist in der Krise - wie geht es weiter? Die Beiträge des NDR zur ARD-Themenwoche vom 15. bis 21. November 2020. mehr

Autor/in
Andrea Jedich
Produktionsleiter/in
Angela Hennemann
Redaktion
Katrin Glenz
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen

JETZT IM NDR FERNSEHEN

NDR Talk Show 22:00 bis 00:00 Uhr