Die Nordreportage: Raupen, Käfer, Pilze

Unterwegs mit dem Pflanzenschutzamt

Dienstag, 03. August 2021, 18:15 bis 18:45 Uhr

Wo Pflanzen wachsen, da sind auch ihre Fressfeinde. Wie man die schnell wieder los wird, am besten ohne viel Chemie, das erforschen die Mitarbeitenden des Hamburger Pflanzenschutzamtes. In den amtseigenen Gewächshäusern laufen Versuche mit Zierpflanzen und Gemüse. In den Laboren untersuchen die Mitarbeitenden die Schadorganismen ganz genau, denn die sind oft mit bloßem Auge gar nicht zu erkennen.

Schädlinge bekämpfen ganz ohne Chemie

Beratung im Gurkengewächshaus. © NDR/Cinecentrum Hamburg
Beratung im Gurkengewächshaus.

Die Beraterinnen und Berater des Pflanzenschutzamtes besuchen regelmäßig die Landwirtinnen und Landwirte, Blumenzüchterinnen und Blumenzüchter und Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner der Freien und Hansestadt und geben ihr Wissen an sie weiter. Denn oft lässt sich eine Schädlingsplage auch ganz ohne Chemie bekämpfen. Dieser Ansatz ist den Mitarbeitenden des Amtes besonders wichtig.

Ein weiteres Einsatzgebiet ist der Pflanzengesundheitsdienst im Hamburger Hafen. Dort kommen täglich Pflanzen, Obst, Gemüse und Saatgut aus aller Welt an. Diese Produkte müssen geprüft werden, damit nicht unbemerkt Insekten, Pflanzenkrankheiten und Pilze aus anderen Ländern nach Deutschland eingeschleppt werden. In den Laboren des Pflanzenschutzamtes werden diese Waren ganz genau untersucht, zur Not sogar mit Genanalysen, denn mit den heimischen Pflanzenschädlingen haben Dr. Malgorzata Rybak und ihre Mitarbeitenden schon mehr als genug zu tun.

Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Redaktion
Birgit Schanzen
Autor/in
Julia Schwenn

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Hamburg Journal 19:30 bis 20:00 Uhr
Nordmagazin 19:30 bis 20:00 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin 19:30 bis 20:00 Uhr
Hallo Niedersachsen 19:30 bis 20:00 Uhr