Die Nordreportage: Die Meisterin der norddeutschen Düfte

Montag, 16. November 2020, 18:15 bis 18:45 Uhr
Mittwoch, 18. November 2020, 11:30 bis 12:00 Uhr

Ein Beitrag im Rahmen der ARD-Themenwoche #WIE LEBEN - Bleibt alles anders

Bestimmte Gerüche vergisst man sein Leben lang nicht, der Geruchssinn des Menschen ist untrennbar mit dem Emotionszentrum verbunden. Von dieser Wirkung war Claudia Valder schon immer fasziniert. Als Kind fuhr sie mit ihren Eltern jedes Jahr nach Südfrankreich in den Urlaub, dorthin, wo die prachtvollen, lilafarbenen Lavendelfelder blühen und duften. Seither bedeutet dieser Lavendelduft für sie Geborgenheit und Familie.

Düfte des Nordens

Claudia Valder ist Parfümeurin und arbeitet in ihrem Labor in Flintbek daran, die Düfte des Nordens zu bewahren, ob Tannen, Salbei oder Melisse. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Pharmazie, stellte jedoch schnell fest: Sie möchte ihre Passion für Düfte zum Beruf zu machen. Also ging sie in das französische Grasse, das als Welthauptstadt des Parfüms gilt, sammelte praktische Erfahrungen in der Wiege der Parfümindustrie und reiste für die Erforschung verschiedenster Duftstoffe um den Globus.

Rohstoffe aus der Region

2016 gründete Claudia Valder ihr eigenes Unternehmen. Ihr Spezialgebiet: nachhaltige und natürliche Duftstoffe. Am liebsten verarbeitet die 42-Jährige dafür Rohstoffe direkt aus der Region. Diese halten eine reiche Vielfalt parat, benötigen keine langen Transportwege und sind in ausreichenden Mengen verfügbar. Das ist wichtig, zum Beispiel zur Herstellung des beliebten Tannenbaumparfüms in der Adventszeit. Eine ganze Lkw-Ladung frischer Zweige wird benötigt, um maximal zehn Liter reines Tannenbaumöl zu extrahieren.

Das Konzept kommt an: Mit ihrem mittlerweile zehnköpfigen Team kann die Parfümeurin immer mehr Aufträge annehmen. Ihre Kunden sind Unternehmen aus der Pharma- oder Kosmetikbranche, die aus den Naturstoffen Erkältungsmittel, Körperlotionen oder Lutschbonbons fertigen.

Duftbeschreibungen zur Orientierung

Während der Sommermonate unterstützt Claudia Valder das Team um Züchtungsleiter Thomas Proll der Rosenschule Kordes als olfaktorische Beraterin. Sie hilft, den Duft der edlen Pflanzen in Worte zu fassen. Zum Beispiel den Duft der Rose Gräfin Diana: Sie riecht nach reifer Banane, Impressionen frischer Luft und einem Hauch von Litschi, so die Expertin. Ihre Duftbeschreibungen dienen als Orientierung: Denn so wissen Kundinnen und Kunden bereits vor dem Kauf, welche Nuancen die Rose im heimischen Garten verströmen wird.

Der Film begleitet die passionierte "Duftnase" bei ihrer spannenden Arbeit als Gründerin, Mutter und Parfümeurin im Zyklus der norddeutschen Erntesaisons.

Weitere Informationen
Parfümeurin Claudia Valder aus Flintbek hält ein Gläschen und einen Teststreifen über einem weißen Tisch in einem Labor. © NDR

Tanne ohne Duft? Eine Parfümeurin kann helfen

Neue Weihnachtsbaumsorten duften nicht mehr so sehr wie früher. Eine Parfümeurin aus Flintbek will Abhilfe schaffen. Nicht verkaufbare Tannenäste bilden die Grundlage für ihre Kreation. mehr

Frau inhaliert den Duft einer Lilie © colourbox

Immer der Nase nach: So wichtig ist der Geruchssinn

Der Geruchssinn ist der unmittelbarste der menschlichen Sinne: Er schützt vor Gefahren, ist mit Gefühlen und Erinnerungen verknüpft und spielt eine Rolle bei der Partnerwahl. mehr

Weitere Informationen
Logo ARD-Themenwoche "Wie wollen wir leben?" © ARD Design und Präsentation

ARD-Themenwoche 2020: "Wie wollen wir leben?"

Die Corona-Pandemie hat die Welt verändert. Welche Chancen bieten sich? Das Online-Angebot zur ARD-Themenwoche 2020. extern

Redaktion
Christian Pipke
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Anni Brück
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen